Beliebtem Getränk droht der Engpass – „Schwerwiegende Folgen“

Eine Frau steht im Supermarkt und hält ein Getränk in der Hand
Symbolbild © istockphoto/JackF

Das könnte schwere Folgen haben: Diesem beliebten Getränk droht jetzt der Engpass. Das steckt dahinter.

Wegen der anhaltenden Inflation und des Ukraine-Krieges steigen bereits seit Monaten die Lebensmittelpreise. Verbraucher müssen aus diesem Grund schon seit einiger Zeit den Gürtel enger schnallen. Und nicht nur das: Jetzt droht sogar bei diesem beliebten Getränk ein Engpass. Das sind die Hintergründe.

Engpass droht

Wer durch die Regale der Supermärkte und Discounter schlendert, stellt derzeit schnell fest: Ein beliebte Getränk wird immer seltener und auch teurer. Der Grund dafür ist skurril. Denn es ist eine Pflanzenkrankheit, die dafür sorgt, dass Kunden dieses Getränk nicht mehr kaufen können.

Um genau zu sein, handelt es sich bei dieser Erkrankung um „Citrus Greening“. Dieses seltsame Wort beschreibt eine gefährliche Krankheit, die mit Vorliebe Zitruspflanzen befällt. Sobald eine Pflanze davon befallen ist, werden ihre Früchte nicht mehr reif und sind viel kleiner als gesunde Früchte. Zudem verändert sich ihr Geschmack, sie werden ungenießbar bitter. Mit diesen Eigenschaften sind die Zitrusfrüchte schließlich nicht mehr für die Herstellung von Lebensmitteln geeignet. Genau aus diesem Grund droht einem sehr beliebten Getränk nun ein Engpass.

Lesen Sie auch
Durchgerasselt: Giftige Substanz in veganer Bratwurst entdeckt

Katastrophe für Bauern und Verbraucher

Allerdings ist diese Krankheit nicht nur für die Betreiber von Zitrusplantagen eine Katastrophe, sondern vor allem auch für Liebhaber von Orangen und Orangensaft. Immerhin steigen nun die Kosten für die beliebten orangefarbenen Zitrusfrüchte. Aus diesem Grund müssen sich Verbraucher demnächst darauf einstellen, dass dem beliebten Getränk ein Engpass droht und es deshalb immer teurer und knapper wird.

Um wie viel Prozent die Preise für Orangensaft steigen sollen und wie knapp das wohl beliebteste Getränk der Deutschen wird, ist jedoch noch nicht klar. Allerdings könnte es durchaus passieren, dass der Saft in den Supermärkten bald nicht mehr auf Vorrat erhältlich sein wird. Laut Medienberichten sollen inzwischen selbst an Warenterminbörsen die Preise für Orangensaftkonzentrate in rekordverdächtige Höhen geschossen sein.