Clever: Immer mehr Haushalte stellen Salz in den Kühlschrank

Hand mit einem halbvollen Salzstreuer.
Symbolbild © istockphoto/artisteer

Die ersten Haushalte stellen ihr Salz nun in den Kühlschrank, um ihre Lebensmittel länger haltbar zu machen. Doch das Salz im Kühlschrank hat noch weitere Vorteile.

Salz stellt eine essenzielle Komponente in der Küche und zahlreicher Gerichten dar. Folglich wird es von vielen Menschen nahezu täglich genutzt. Üblicherweise wird Salz im Schrank oder in einem Behältnis für Gewürze aufbewahrt. Dennoch soll es in vielen Haushalten seinen Platz im Kühlschrank haben. Doch aus welchem Anlass?

Gut für die Gesundheit und Aufbewahrung von Lebensmitteln

Das Aufbewahren von Salz im Kühlschrank kann für passionierte Köche äußerst praktisch sein und sogar einen positiven Einfluss auf die Gesundheit haben. Der Grund für diese unkonventionelle Lagerung beruht auf einem simplen Trick, der sich als äußerst vorteilhaft erweist. Um diesen Trick anzuwenden, benötigt man lediglich eine kleine Schale und das Salz selbst. Diese Schale wird dann im Gemüsefach des Kühlschranks platziert – beispielsweise neben Gurken, Karotten oder sogar Früchten wie Erdbeeren oder Melonen. Das Geheimnis besteht darin, dass Salz den Lebensmitteln die Feuchtigkeit entzieht, wodurch sie länger frisch bleiben. Eine clevere Methode, um Obst und Gemüse vor schnellem Verderb zu bewahren. Aber das ist noch nicht alles: Das Salz trägt auch dazu bei, die Luftfeuchtigkeit im Kühlschrank zu regulieren und somit die Bildung von Schimmel zu verhindern.

Schimmel vorbeugen mit etwas Salz im Kühlschrank

Schimmelpilze sind allgemein als gesundheitsschädlich bekannt. Jedoch kann man dem unerwünschten Auftreten von Schimmel vorbeugen, indem man Salz richtig im Kühlschrank aufbewahrt. Das Umweltbundesamt warnt vor den gesundheitlichen Risiken, die Schimmelpilze mit sich bringen und die allergische sowie reizende Reaktionen hervorrufen können. Durch das Positionieren von Salz im Kühlschrank könnt ihr die Feuchtigkeit reduzieren, was das Risiko von Schimmelbildung mindert und somit positive Effekte auf die Gesundheit hat. Jedoch reicht es nicht aus, das Salz einfach im Kühlschrank zu lagern. Es ist auch wichtig, regelmäßig Lebensmittel aussortieren und den Kühlschrank gründlich zu reinigen, um die Entstehung von Bakterien zu vermeiden. Der Kühlschrank erweist sich anscheinend nicht nur als Ort, an dem Lebensmittel frisch gehalten werden, sondern auch als intelligenter Verbündeter im Kampf gegen Schimmel und für unsere Gesundheit.