Ersten Haushalte vermehren ihre Kartoffeln mit einfachem Hausmittel

Frisch ausgegrabene Kartoffeln
Neue Kartoffel soll Low-Carb sein.

Der Gemüseanbau in den heimischen Gärten oder auf dem Balkon wird immer beliebter. Jetzt haben erste Haushalte herausgefunden, wie man Kartoffeln mit einem einfachen Hausmittel vermehren kann.

Gemüse und Obst selbst anzubauen, ist ganz besonders in Zeiten der steigenden Lebensmittelpreise ein attraktiver Gedanke. Denn selbst angebaut (oder auch selbst gemacht) spart auf Dauer gesehen einiges an Geld – und gesünder ist es ebenfalls. Aus diesem Grund fangen immer mehr Menschen jetzt an, ihre Kartoffeln, mit einem einfachen Hausmittel zu vermehren.

Einfach im Anbau

Kartoffeln zählen in Deutschland zu den Grundnahrungsmitteln. Sie sind sättigend, vielseitig einsetzbar und sowohl als Beilage aber auch Hauptgericht immer willkommen. Umso erfreulicher ist es, dass Kartoffeln auch im Anbau ganz einfach sind.

Egal, ob im Topf, auf dem Balkon oder in demkleinem Gemüsebeet im Vorgarten – die goldene Knolle ist bei seiner Umgebung nicht wählerisch. Wer seine Kartoffeln im Topf anbaut, sollte nur darauf achten, dass der Behälter groß genug ist und viele Löcher im Boden hat. So wird eventuelle Staunässe verhindert.

Lesen Sie auch
Ansturm: IKEA senkt Preise für Kult-Möbel drastisch – "Zu günstig"

Kartoffeln vermehren mit einfachem Hausmittel

Hat man nun den idealen Standort für sein Kartoffelbeet gefunden, empfehlen Experten, die Kartoffeln vor dem Einpflanzen vorzukeimen. Wer seine Kartoffeln zudem vorziehen will, kann auch Eierkartons verwenden. Mit diesem einfachen Hausmittel können Kartoffeln sich schnell vermehren. Dazu werden die Aushöhlungen der Eierkartons mit etwas Blumen- oder Komposterde befüllt und jeweils eine Kartoffel mit der Spitze nach oben platziert. Dabei sollten nur geschlossene Knollen verwendet werden – keine bereits zerstückelten Kartoffeln.

Kartoffeln lieben es hell und kühl

Jetzt müssen die Kartoffeln nur noch an einem hellen und kühlen Platz gelagert werden, bis die ersten Triebe sprießen. Im Idealfall sollte die Umgebungstemperatur ungefähr bei 15 Grad liegen.

Sobald die Keime kräftig dunkelgrün bis violett erscheinen, sind sie bereit für den Umzug in das Beet oder den Topf. Die beste Einpflanzzeit für Kartoffeln ist der Zeitraum Ende März bis Anfang April.