Experten warnen: Eigenen Toaster niemals einfach umdrehen

Schmutziger Toaster mit verbrannten Krümeln.
Symbolbild © istockphoto/Akintevs

Sich morgens eine Scheibe Brot zu toasten ist ebenso schnell wie einfach gemacht. Doch dabei gibt es einiges zu beachten, wovor Experten warnen.

Wer früh am Morgen aufsteht, hat oft wenig Zeit und Lust, sich langwierig ein Frühstück zuzubereiten. Wie gut, dass es dafür inzwischen allerlei tolle Hilfsmittel gibt. Vom Kaffee  aus dem Automaten per Knopfdruck bis hin zum knusprigen Brot aus dem Toaster. Doch ganz besonders bei letzterem gibt es einiges zu beachten, vor dem Experten warnen.

Nervige Krümelreste im Toaster

Es kennen wohl viele Leute das Problem: Wer seinen Toaster regelmäßig in Betrieb hat, der macht ihn auch schmutzig. Besonders nervig sind dabei die Krümelreste, welche sich Geräteinneren mit der Zeit ansammeln. Wie aus einem Impuls heraus drehen viele Menschen dann ihr Gerät einfach um und lassen die Krümel auf den Boden fallen, um sie später wegzusaugen. Doch genau davor warnen Experten. Denn dieses Verhalten kann dazu führen, dass der Toaster beschädigt wird. Sogar zu einem Kurzschluss kann es dabei kommen.

Lesen Sie auch
Offiziell: Bestimmte Getränke werden in Supermärkten noch teurer

Experten warnen davor und raten stattdessen den Toaster vor der Reinigung vom Strom zu trennen und erst einmal komplett herunterzukühlen. Anschließend können Krümel dann zum Beispiel mit einem Backpinsel entfernt werden. Dabei sollte man stets behutsam vorgehen, sodass die im Toaster steckenden Heizdrähte nicht beschädigt werden. Spitze Gegenstände wie ein Messer sollte man überhaupt nicht zur Reinigung benutzen. Ebenfalls warnen Experten vor weiteren Reinigungsmitteln wie Seife oder auch Wasser.

Vorsicht beim Auswischen!

Zudem haben viele Toaster eine extra Krümelschublade. Diese kann man einfach ausklappen oder herausziehen und somit die Krümel entfernen. Die Schublade darf man dann auch auswischen oder mit Wasser und Seife abwaschen. Anschließend lässt sich dann der Toaster ganz einfach von Außen reinigen. Dafür eignet sich ein Mikrofasertuch am besten. Toaster aus Kunststoff kann man auch feucht abwischen. Experten warnen jedoch davor, Kratzschwämme oder Ähnliches zu verwenden, da andernfalls die äußere Oberfläche des Toasters zu schnell zerkratzen kann.