Geheimes McDonald’s-Rezept erstmals enthüllt – „Deshalb lecker“

McDonald's Menü auf einem Tablett.
Symbolbild © imago/NurPhoto

Darauf haben viele gewartet: Endlich wurde ein McDonald’s-Rezept enthüllt, das erklärt, wie es zu dem unvergleichlichen Geschmack eines bestimmten Produktes kommt. Das dürfte sicherlich jeden Gast interessieren.

Die große Frage, die viele Gäste bewegt, ist: Warum schmeckt es denn so lecker? Jetzt gibt es Antworten darauf, denn erstmals hat McDonald’s ein bestimmtes Rezept enthüllt.

Das steckt wirklich drin: McDonald’s-Rezept enthüllt

Der Fast-Food-Gigang McDonald’s hegt und pflegt jedes Rezept, denn wird es enthüllt, lüftet sich damit auch gleichzeitig ein Geheimnis. Ebendies ist jetzt geschehen und daraus erklärt sich auch der einzigartige Geschmack, den es eben nur hier gibt.

Vielen Gästen dürfte das schon aufgefallen sein: Es schmeckt zu Hause niemals so wie bei McDonald’s. Dabei ist die Rede jedoch nicht von einem Burger, einer Soße oder den Pommes. Vielmehr geht es um die Getränke. Konkret geht es um die Cola, die bei McDonald’s anders schmeckt. Aromatisch, lecker und süchtig machend. Aber warum ist das so?

Enthülltes Rezept gibt Geheimnis preis

Laut Berichten sind die Mitarbeiter bei dem Fast-Food-Riesen häufig der Frage ausgesetzt, warum die Cola hier anders schmeckt. Mancher vermutete ein anderes Aroma durch den Pappbecher oder den Deckel. Tatsächlich ist es auch nicht der Strohhalm, durch den man das Getränk zu sich nimmt.

Der Grund liegt ganz woanders, und zwar in der Art, wie McDonald’s seine Getränke zubereitet. Man möchte meinen, an dem Zapfhahn, aus dem die Cola sprudelt, hängt ein großer Kanister. Doch das ist nicht so. Die fertige Cola, die im Becher landet, entsteht bei McDonald’s auf andere Weise. Sie ist deshalb anders als jenes Getränk, das im Supermarkt abgefüllt in Flaschen oder Dosen erhältlich ist.

Lesen Sie auch
Experten warnen: So viele Fischstäbchen am Tag maximal essen

So kommt die Cola in den Becher

Dabei verwendet McDonald’s laut dem Rezept, welches jetzt enthüllt wurde, die gleichen Zutaten. Diese sind Wasser, Kohlendioxid und Sirup. Wie viel von welcher Zutat in das Getränk kommt, schreibt der Hersteller, die Coca-Cola GmbH, vor. Wichtig ist nämlich, dass das Endprodukt die gleiche Qualität aufweist wie die Cola, die das Unternehmen selbst abfüllt.

McDonald’s gibt hierzu an: „Wir halten uns einfach an die von Coca-Cola vorgegebenen Richtlinien und ergreifen Maßnahmen, um sicherzustellen, dass wir ein qualitativ hochwertiges Sprudelgetränk servieren.“ Der Trick dabei ist, dass die Komponenten erst zusammenkommen, wenn das Getränk zubereitet wird.

Wasser und Sirup sind dazu stets vorgekühlt, sodass der Kunde direkt den vollen Genuss erhält. Außerdem legt McDonald’s Wert darauf, das Wasser aufwendig durch eine Filteranlage aufzubereiten, bevor es in den Becher kommt. Auch dieses Verfahren soll dazu beitragen, dass die Cola das volle Aroma entwickeln kann.