Gestrichen: DHL verändert Service – „Millionen Kunden betroffen“

DHL-Fahrzeug auf der Straße. Mit einem Traditions-Dienst soll Schluss sein.
Symbolbild © imago/MiS

DHL verändert nun einen Service, den Millionen Kunden regelmäßig nutzen. Der Konzern hat diese Entscheidung aufgrund finanzieller Sparmaßnahmen getroffen. Was dies für die Kunden bedeutet, erklären wir hier.

DHL hat nun aufgrund von finanziellen Sparmaßnahmen eine Änderung bei einem Service beschlossen, von der Millionen Kunden betroffen sind. Mehr über die Auswirkungen verraten wir in diesem Artikel.

DHL bietet seinen Kunden Service

Wenn ein gelbes DHL-Auto vor unserer Haustür hält, wissen wir: Unser Paket, auf das wir schon gewartet haben, kommt endlich an. Dank der Live-Standort-Verfolgung wissen wir oftmals, wo unser Paket gerade ist und wie viele Lieferstopps noch anstehen, bevor der Paketbote bei uns an der Tür klingelt. Diese Option gibt es zwar nicht immer, aber selbst dann erfahren wir zumindest den ungefähren Zeitpunkt der Lieferung.

Dank einer eingebundenen Landkarte auf der DHL-Webseite können wir auch andere Dienstleistungen nutzen. Dazu zählt zum Beispiel die Suche nach Packstationen, Filialen oder Paket-Shops in unserer Nähe. Wir müssen nur die Postleitzahl eingeben und schon finden wir mit einem Klick alle notwendigen Informationen. Außerdem kann man sich als Kunde anzeigen lassen, welche Briefkästen in der Nähe auch sonntags geleert werden.

Lesen Sie auch
Deutsche Burgerkette schließt Standorte – "Kaum noch Nachfrage"

DHL verändert Service für Kunden

Für diese Dienstleistungen benötigt der Konzern Karten von Deutschland, die bisher gegen eine Gebühr, die DHL zahlen musste, von Google Maps kamen. Aufgrund von Sparmaßnahmen hat der Postdienstleister nun die Kooperation mit Google Maps beendet. Dies bedeutet jedoch nicht, dass den Kunden all jene Services nicht mehr zur Verfügung stehen. Ganz im Gegenteil: Auf der Webseite von DHL gibt es nun die Karten von OpenStreetMap. Die Kunden finden nun sowohl in der App als auch in der Desktop-Version die neuen Karten vor. Diese sind gratis. Außerdem gibt es eine kostenlose und veränderbare Weltkarte. Traurig über den Wechsel sind die Menschen nicht, denn laut zahlreicher Rückmeldungen sollen die Karten von OpenStreetMap sogar besser als die von Google Maps sein.