Gesundheitsgefährdend: Bürger sollen nicht zu viel Spargel essen

Weißer und grüner Spargel liegen auf einem Tuch. Die Stangen sind frisch und zeigen eine satte Farbe. Sie sind ungeschält, aber bereits gereinigt.
Symbolbild © istockphoto/barmalini

Es gibt kaum etwas Gesünderes, als täglich viel Gemüse zu essen. Eines der beliebtesten Gemüse hat jetzt endlich auch in Deutschland wieder Saison. Doch nun wird offiziell davor gewarnt, zu viel Spargel zu essen. Er könne die Gesundheit gefährden.

Verantwortlich für die gesundheitsgefährdende Wirkung des Spargels sind die im Gemüse enthaltene Purine. Im menschlichen Organismus wandeln sich Purine in Harnsäure um. Wer zu viel Spargel isst, überfordert seinen Körper. Er kann gar nicht so viel von der Säure ausscheiden, wie er aufnimmt. Deshalb warnt auch der Berufsverband der Internisten vor der Gesundheitsgefahr.

Bürger sollen nicht zu viel Spargel essen

Die Bürger sollten nicht zu viel Spargel essen, denn bei zu reichlichem Verzehr können sich Harnsäurekristalle bilden. Genau diese Kristalle lagern sich dann in den Zehen- und Fingergelenken ab. Sie verursachen Schwellungen und Schmerzen. Mit anderen Worten: Der Genuss von Spargel kann leicht zu einem Gichtanfall führen. Wer bereits an Gicht leidet oder Nierenprobleme hat, sollte möglichst wenig Spargel essen. Ganz verzichten muss man aber nicht.

Lesen Sie auch
"Immer teurer": Lieblingsgetränk der Deutschen wird zum Luxusgut

Wer unter Nierensteinen leidet, sollte ebenso vorsichtig sein. Nun fragt sich der eine oder andere, wie viel Spargel pro Tag noch unbedenklich ist. Wenn man keinerlei gesundheitliche Probleme in dieser Hinsicht hat, könnte man sogar fünf Kilo Spargel pro Tag essen, ohne dass dies gefährliche Folgen hat. Lediglich bei Menschen mit Vorerkrankungen ist besondere Vorsicht geboten.

Menschen mit Vorerkrankungen müssen aufpassen

Hier gilt es, die eigenen Harnsäurewerte immer im Auge zu behalten. Auch Menschen mit Reizdarm sollten nicht so viel Spargel essen. Vor allem das belastete Gemüse, das heute oft im Supermarkt angeboten wird, kann zu unangenehmen Blähungen und Krämpfen führen. Das sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass Spargel reich an Vitaminen ist. Außerdem ist Spargel sehr kalorienarm, was ihn zu einem der beliebtesten Gemüse bei Diäten und Ernährungsumstellungen macht. Wissenschaftliche Studien belegen überdies, dass Spargel die Nerven- und Muskeltätigkeit anregen kann.