Grill blitzblank säubern: Haushalte nehmen neues Wundermittel

Den Grill nach dem Grillen richtig sauber machen mit dem richtigen Wundermittel.
Symbolbild © istockphoto/undefined undefined

Um den Grill wieder blitzblank zu bekommen, greifen immer mehr Haushalte zu diesem Wundermittel. Wer davon hört, ist erstaunt, wie einfach es ist.

Sommerzeit ist Grillzeit. Ein paar Regeln muss man dabei befolgen, sonst können Strafen beim Grillen drohen, aber wenn alles stimmt, dann freut sich eigentlich jeder auf die langen Abende vor dem Rost. Ob Fleisch, Gemüse oder Salate: Beim Grillen ist für alle etwas dabei. Viele Menschen können den Spaß leider nie hundertprozentig genießen, weil sie währenddessen schon an später denken. Irgendwie muss man den verkohlten Rost nämlich wieder sauber kriegen. Das allerdings ist sehr viel leichter, als so mancher denkt. Mit diesem Wundermittel ist der Grill im Nu wieder blitzblank.

Blitzblank im Nu

Ein neues Wundermittel zum Säubern des Grills macht akutell die Runde. Falls nun jemand denkt, er könne sich so ein extra teures Grillreinigungsmittel aber gar nicht leisten, der hat weit gefehlt. Denn das Wundermittel, von dem die Rede ist, ist erstens gar nicht sonderlich teuer und zweitens hat es so gut wie jeder bereits bei sich herumstehen. Die meisten wussten bislang einfach nur nicht, wie effizient dieser klitzekleine Trick funktioniert.

Es kann nämlich so einfach sein. Damit der Grill-Spaß nicht nur für die Kinder und Gäste einer ist, sondern auch für die Verantwortlichen dahinter, verraten wir nun diesen Spezial-Trick: Man nehme einen Tab für die Spülmaschine, zerkleinere ihn und lege ihn in ein Behältnis – das kann auch die Badewanne sein – mit warmem Wasser. Hierin lässt man den Rost einfach für circa eine Stunde liegen. Danach lässt sich der Dreck kinderleicht mit Wasser abspülen.

Lesen Sie auch
Deutsche Bäckerei-Kette insolvent – "Öffnungszeiten eingeschränkt"

Die meisten haben es zu Hause

Was Menschen ohne Geschirrspüler (und somit ohne Geschirrspültabs im Haushalt) machen sollen? Tatsächlich gibt es noch einen anderen Trick für wirklich jedermann. Die Antwort lautet hier: Essig. Und damit das Wundermittel perfekt ist, fügen wir dem Essig einfach noch etwas Zucker hinzu. 200 Milliliter Apfelessig – das reicht für die allermeisten Grillroste – plus zwei Esslöffel Zucker und fertig ist das Hausmittel.

Dieses Gemisch gibt man am besten in eine leere Sprühflasche, so lässt sich der Rost ganz einfach einsprühen. Das Ganze sollte man dann ebenfalls eine Stunde einwirken lassen. Im Anschluss ist es kinderleicht, den restlichen Schmutz unter frischem Wasser einfach abzuspülen. Völlig unkompliziert und ganz ohne Chemikalien. Wir wünschen frohes Grillen.