Große Preiserhöhung: Kugel Eis erreicht fast die 4-Euro-Marke

Eine Eiswaffel steht in einer Halterung auf einer Theke. Darin befinden sich 2 Kugeln Eiscreme in den Geschmäckern Schokolade und Pistazie.
Symbolbild © istockphoto/Dina Ivanova

Wer Eis essen will, weiß mittlerweile: Günstig ist das schon lange nicht mehr. Nun jedoch kommt ein echter Preisschock. Denn inzwischen verlangt man für die Kugel Eis mancherorts 4 Euro. Hier erfahrt ihr mehr über die extreme Preiserhöhung.

Es wird immer teurer in der Bundesrepublik. Egal, ob beim wöchentlichen Einkauf im Supermarkt oder aber im Urlaub. Nun erreicht die Kugel Eis fast die 4-Euro-Marke. Die Kunden sind schockiert.

Diese Zeiten sind vorbei

Die Zeiten, in denen man ein Eis für weniger als 70 Cent bekam, sind schon längst vorbei. An Preise zwischen 1 und 2 Euro pro Kugel hat man sich mittlerweile schon fast gewöhnt. Doch dass eine Kugel Eis nun 4 Euro kostet, stößt weitestgehend auf Unverständnis bei den Kunden. Doch genau dies ist nun in einer Eisdiele am Timmendorfer Strand namens Gelateria Tonegutti der Fall. Hier gibt es die Kugel Eis für knapp 4 Euro.

Die Eisdiele sagt von sich selbst, dass sie das älteste Eiscafé in ganz Norddeutschland sei. Seit mehreren Jahrzehnten kann man hier zwischen Fruchteis und Milcheis wählen. Auch Veganer kommen auf ihre Kosten. Da die Eisdiele direkt am Strand liegt, ist sie immer gut besucht. Da stellt man sich die Frage, ob eine Kugel Eis hier wirklich 4 Euro kosten muss.

Lesen Sie auch
Erstmalig: Lebensmittel wird knapp und teuer – "Kostet 15 Euro"

Besonders kleine Portionen

Tatsächlich kostet eine Kugel Eis ohne irgendein Extra „nur“ 2,30 Euro. Das zumindest haben verschiedene Medien ausfindig machen können. Allerdings muss man für weitere Extras wie Sahne, Streusel oder eine Eissoße noch einmal tief in die Tasche greifen, sodass man am Ende für eine Kugel Eis knapp 4 Euro zahlt. Besonders perfide: Die Kunden wissen oft gar nicht, wie teuer die Extras sind.

Zudem beschweren sich viele der Besucher über die geschrumpften Portionen. Auf Google schreibt ein Eisdielen-Besucher unter anderem: „Ich wusste gar nicht, dass man so kleine Waffeln backen kann.“

Teure Preise sind die Norm

Ähnlich teuer ist auch eine Eisdiele auf Norderney namens „Frieseneis“. Hier zahlt man für eine Kugel Eis 3,50 Euro, was zeigt, dass diese Preise mittlerweile als normal gelten. Aber immerhin scheint hier die Portion zu stimmen, denn sie wird in den Google-Bewertungen als „Tennisballgröße“ beschrieben.