Hygiene-Risiko: Neue Pfandpflicht droht in allen Supermärkten

Flaschen-Abgabe am Pfandautomaten
Symbolbild © istockphoto/frantic00

Auf die Kunden und Verbraucher kommt bald eine neue Pfandpflicht zu. Diese gilt in allen Discountern und Supermärkten. Und der Grund dafür ist überraschend. Hier erfährt man mehr.

Seit mehreren Jahren gibt es in Deutschland inzwischen die Pfandpflicht für alle möglichen Glas- und Plastikflaschen. Damit will man die Umwelt schützen und die Verbraucher dazu anhalten, nachhaltiger zu leben. Um den Kreislauf des Materials weiterhin zu schonen, kommt jetzt eine neue Pfandpflicht in allen Discountern und Supermärkten.

Zusätzlicher Beitrag als Pfand gedacht

Die Pfandpflicht in Deutschland besagt, dass man auf seine Getränke – egal ob aus Glas oder Plastik – zusätzlich einen Betrag zahlt. Diesen erhält man erst wieder zurück, wenn man die leere Flasche im Supermarkt oder Discounter abgibt. Dadurch soll Material eingespart werden und ein Kreislauf entstehen, in dem altes Glas und Plastik immer wieder aufs Neue verwendet werden kann. Doch jetzt kommt eine neue Pfandregelung auf die Kunden zu. Und diese soll bereits im kommenden Jahr in Kraft treten. So soll ab Januar auf Milchverpackungen eine Pfandpflicht kommen. Mit 25 Cent extra sind davon dann unter anderem die reguläre Milch, aber auch Milcherzeugnisse wie zum Beispiel der Kefir betroffen.

Unhygienisches Vorgehen

Viele Wissenschaftler finden diese Pfandpflicht jedoch unsinnig. Denn gerade bei so fettigen Lebensmitteln wie der Milch bleiben viele Reste an der Verpackung, sodass es kaum noch möglich ist, diese wieder hygienisch rein zu bekommen. Die Mikroorganismen, die durch diese neue Pfandpflicht in Milchverpackungen und Co. entstehen, können sich nachteilig auf eine Wiederverwertung auswirken. Es kann durchaus passieren, dass es sehr unhygienisch wird und man einige Verpackungen gar nicht mehr recyceln kann.

Und auch innerhalb des Pfandautomaten, in dem die Behältnisse für die Milcherzeugnisse abgegeben werden sollen, kann es schnell eklig werden. Wird der Automat nicht regelmäßig gereinigt, zieht er kleine Tiere und Bakterien an. Für viele gehören die Verpackungen daher nach wie vor in den Gelben Sack.