IKEA bringt neue Produkte in alle Filialen – Millionen Kunden jubeln

IKEA-Gebäude mit parkenden Autos.
Symbolbild © istockphoto/PaulMaguire

Fans des schwedischen Möbelhauses dürfen sich freuen. IKEA hat angekündigt, dass bald neue Produkte in alle Filialen kommen, die es in sich haben. Denn damit können Verbraucher so einiges anfangen.

Einmal mehr gibt es gute Nachrichten aus der Möbelbranche. IKEA will bald neue Produkte in alle seine Filialen bringen, die vor allem Technikbegeisterte überzeugen dürften. Das schwedische Möbelhaus hat sich etwas Besonderes einfallen lassen.

IKEA steigt in neues Segment ein

Laut Medienberichten will IKEA jetzt ganz bestimmte Produkte in seine Filialen bringen. Diese sind in einem besonderen Produktsegment zu finden und könnten Technik-Fans auf ganzer Linie begeistern. Im kommenden Jahr sollen demnach zahlreiche neue Artikel in die Märkte kommen, die für Furore sorgen könnten.

Wie der schwedische Möbelgigant mitgeteilt hat, will das Unternehmen in die Sparte der Smart-Home-Produkte einsteigen. Hauptsächlich soll der Fokus hierbei auf den Smart-Safety-Produkten liegen, die den Kunden zu günstigen Konditionen angeboten werden sollen. Durch solche Artikel soll das Zuhause sicherer werden.

Lesen Sie auch
Neues Gesetz kommt wohl für Aldi – "Kunden dann in der Pflicht"

Kunden finden bei IKEA bereits einige dieser Produkte, wie in der Trådfri-Reihe, die aus Smart-Home-Lampen und -Steckdosen besteht. Außerdem gibt es bereits einig Rollläden sowie WLAN-Lautsprecher und Luftreiniger. Diese Produkte sollen dann durch weitere Artikel ergänzt werden, heißt es.

Die Neuheiten kommen schon bald in die Filialen

IKEA will offenbar nicht lange warten und bringt die neuen Produkte schon bald in die Filialen. Ab Januar 2024 können Kunden dann Funk-Bewegungsmelder sowie Sensoren für Türen und Fenster erstehen. Diese sollen preislich bei unter 10 Euro liegen. Im April soll dann die nächste Erweiterung im Sortiment folgen.

Der Leckage-Sensor Badring ist eines der Produkte, welche Kunden dann im Sortiment finden. Sollte der Sensor ein Wasserleck detektieren, so kann er eine Benachrichtigung auf das Smartphone schicken. Außerdem hat IKEA einen eigenen Hub namens Dirigera entwickelt, welcher als Schnittstelle zwischen den Smart-Home-Produkten und der dazugehörigen App agiert. Wie hoch die Produkte am Ende im Preis liegen, gilt es nun abzuwarten.