Neue Pfandregelung für Kaufland kommt – „Für jeden bemerkbar“

Eine Frau steckt eine Pfandflasche in den Automaten. Nachdem Anfang des Jahres Flaschen mit Milchprodukten ins Pfandsystem Einzug gefunden haben, soll es bei Kaufland nun eine weitere neue Pfandregel geben.
Symbolbild © istockphoto/tutye

Kaufland führt eine neue Pfandregelung ein, welche die Rückgabe von Pfandflaschen erleichtern soll. Das lange und lästige Warten vor dem Automaten könnte somit bald der Vergangenheit angehören.

Das endlose Anstehen am Pfandautomaten könnte bald der Vergangenheit angehören, zumindest wenn es nach einem bestimmten Supermarkt geht. Die Supermarktkette Kaufland testet in einer ihrer Filialen ein revolutionäre neue Pfandregelung, welche die Rückgabe von Leergut um bis zu das Fünffache beschleunigen soll.

Das Ende der Warteschlangen vor dem Pfandautomaten

Die langen Warteschlangen an den Pfandautomaten sind für viele Kunden ein echtes Ärgernis. Das umständliche Einführen jeder einzelnen Flasche kann zu einem langwierigen Prozess werden, der oft genug in Ärger endet. Doch jetzt gibt es eine Lösung dafür. Kaufland hat in seiner Filiale in Steinheim, Baden-Württemberg, ein neues System eingeführt, das die Rückgabe von Pfand revolutioniert. Der innovative Automat, ein sogenanntes Multi-Feed-System von Tomra, ermöglicht es den Kunden, ihr gesamtes Leergut auf einmal einzuführen. Anstatt mühsam jede Flasche einzeln abzugeben, übernimmt ein kontinuierliches Förderband den Rest. Diese Neuerung verspricht nicht nur eine erhebliche Zeitersparnis, sondern bedeutet auch das Ende endloser Warteschlangen und der mühsamen Rückgabe jeder einzelnen Flasche.

Lesen Sie auch
Schlangestehen: Kassen in Supermärkten stehen vor Abschaffung

Pfand-Rückgabe ist mit diesem System fünfmal schneller

Die Nutzung des neuen Systems soll leicht verständlich und komfortabel sein. Ein Bildschirm mit Beleuchtung führt die Kunden durch den Vorgang und am Ende wird der Pfandschein automatisch ausgedruckt. Das sei besonders praktisch für Kunden, die größere Mengen Leergut zurückgeben möchten, betont Kaufland.

Das Testprojekt in Steinheim ist nicht das erste seiner Art. Bereits in einer Filiale in Wiesbaden ist ein ähnliches System erfolgreich im Einsatz und hat sich bewährt. Dort können bis zu 100 PET-Einweg- und Mehrwegflaschen sowie Dosen mit nur einem Einwurf zurückgegeben werden und der gesamte Ablauf ist bis zu fünfmal schneller als bei herkömmlichen Pfandautomaten. Die Einführung dieses neuen Systems könnte die Pfandabgabe in Supermärkten revolutionieren und den Alltag der Verbraucher erleichtern. Es bietet eine zügige und effiziente Lösung für alle, die ihr Leergut zurückgeben möchten.