Neuer Trick: Immer mehr bekommen Gratismenüs bei McDonald’s

Big Mac Menu bei McDonald’s
Symbolbild Foto: David Holt, CC BY-SA 2.0, Wikimedia Commons

Mit einem schlauen Trick sicherte sich ein Brite Gratismenüs bei McDonald’s. Erst nach neun Monaten fiel dem Fast-Food-Giganten auf, dass der Kunde mithilfe eines KI-Tools kostenlose Menüs erhielt.

Ein junger Brite hat eine unkonventionelle Methode entdeckt, um sich Gratismenüs bei McDonald’s zu sichern. Es dauerte neun Monate, bis sein Kniff aufgedeckt wurde. Doch wie schaffte er es, immer wieder kostenlose Burger zu erhalten? Sein Name ist Gage und es war offensichtlich sein Ziel, Geld für Burger zu sparen, ohne den Genuss zu opfern. Seine ungewöhnliche Idee bestand darin, das KI-Tool ChatGPT zu verwenden.

Kostenlose Menüs bei McDonald’s dank ChatGPT

Das KI-Programm ChatGPT wird weltweit immer häufiger genutzt – und nicht nur für alltägliche Aufgaben. Ein Brite namens Gage verwendete ChatGPT nun, um sich bei McDonald’s kostenfreie Mahlzeiten zu sichern. Sein Trick? Nach jedem Einkauf erhielt er einen Beleg mit einem Code. Diesen nutzte er, um an einer Umfrage zur Kundenzufriedenheit teilzunehmen. Dabei bemerkte er, dass eine negative Bewertung ein kostenloses Essen als Entschuldigung nach sich zog. So ergatterte er nicht nur sein Essen umsonst, sondern auch gleich einen weiteren Code, um erneut eine Beschwerde einzureichen und ein weiteres kostenloses Menü zu erhalten.

Lesen Sie auch
Preiserhöhung: Fischbrötchen bei 8 Euro – "Fast so teuer wie Döner"

Schlechte Bewertungen bringen Gutscheine für Gratismenüs

Gage war sich jedoch im Klaren darüber, dass er irgendwann nicht mehr genug Worte finden würde. Hier kam ChatGPT ins Spiel. Er beauftragte die künstliche Intelligenz damit, über seine schlechte Erfahrung bei McDonald’s zu berichten. Das Resultat: Innerhalb von zwölf Stunden erhielt er eine E-Mail mit einem, zwei oder sogar drei Gutscheinen für Gratis-Menüs. Der Schwindel wurde aufgedeckt, als sein Stamm-McDonald’s misstrauisch wurde und ihm keine Boni mehr gewährte. Dennoch sieht Gage darin kein Problem. Für ihn schadet es niemandem, doch die Kommentare unter dem Video sehen das anders. Auch in Deutschland könnten Nachahmer auftreten, jedoch betont McDonald’s Deutschland, dass derartige Taktiken hier nicht aufgehen würden. Denn Kunden würden lediglich Gutscheine für vergünstigte Angebote erhalten, keine Gratis-Menüs.