Schnäppchen: Aldi verkauft prall gefüllte Einkaufstüten für 4 Euro

Frau trägt zwei volle Tüten von Aldi
Symbolbild © imago/MiS

Sich im Alltag gegen Lebensmittelverschwendung einzusetzen und dabei richtig Geld zu sparen, ist jetzt unkompliziert möglich. Dank einer App bekam ein Aldi-Kunde kürzlich eine prall gefüllte Einkaufstüte für nur knapp 4 Euro.

In den letzten Monaten sind vor allem Lebensmittel in Deutschland aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen Situation richtig teuer geworden. Während viele Verbraucher sich kaum noch etwas im Supermarkt leisten können, werden dennoch täglich tonnenweise Lebensmittel von den Supermärkten weggeworfen. Die Gründe sind verschieden, und sehr oft sind die Produkte noch absolut genießbar. Eine App will das Problem lösen und möchte interessierte Menschen mit der Lebensmittelrettung zusammenführen. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch fürs Portemonnaie. Beispielsweise freute sich ein Aldi-Kunde über eine mit Leckereien gefüllte Tüte für nur 4 Euro.

Ganz schön praktisch

Wer mit 4 Euro in den Aldi-Markt geht, bekommt üblicherweise nicht viel. Doch das geht auch anders, wenn man die App „Too Good To Go“ nutzt. Denn die Entwickler setzen sich gegen Lebensmittelverschwendung ein und ermöglichen Supermärkten sowie Restaurants, übrig gebliebenes Essen auf der Plattform für einen geringen Preis anzubieten.

Das Ergebnis ist eine echte Win-win-Situation, denn Verbraucher können durch die App für wenig Geld riesige Mengen an Lebensmitteln bekommen. Währenddessen muss der Verkäufer sich nicht um die Entsorgung kümmern und nimmt zumindest etwas Geld damit ein. Zu guter Letzt wird der Entsorgung wertvoller Lebensmittel ein Ende gesetzt, wodurch die Umwelt geschont wird. Denn Lebensmittelverschwendung in dem Maße, wie wir sie als Gesellschaft aktuell betreiben, ist nicht nur teuer, sondern auch klimaschädlich.

Lesen Sie auch
Experten warnen: So viele Fischstäbchen am Tag maximal essen

Schnapper

Ein englischer Nutzer der Social-Media-Plattform X hat die App für sich entdeckt und damit einen riesigen Schnapper gemacht. Online teilt er ein Video seines Aldi-Einkaufs, für den er umgerechnet nur sage und schreibe 3,84 Euro bezahlt hat. Das Bild der komplett gefüllten Einkaufstüte kommentiert er mit den Worten „Das habe ich nicht erwartet.“ Damit meint er sicherlich unter anderem die Tatsache, dass er 36 Blöcke Käse von dem Discounter bekommen hat.

Nicht nur der glückliche Aldi-Kunde freute sich, sondern auch viele Menschen online mit ihm. Der Gedanke hinter der App ist fortschrittlich, und indem der Kunde seine Beute mit der Welt teilt, begeistert er wohl viele Bürger dazu, „Too Good To Go“ auch zu testen. So kommentiert ein Nutzer „Wenn meine nur halb so gut wie deine ist, bin ich hin und weg.“