Spiegelei versaut: Eier niemals direkt in die heiße Pfanne schlagen

Eine Person schlägt ein Ei in eine Pfanne
Symbolbild © istockphoto/dusanpetkovic

Über das perfekte Ei scheiden sich die Geister. Und doch machen die meisten immer wieder den gleichen Fehler. Mit diesem Trick gelingt jedes Spiegelei auf Anhieb.

Viele essen jeden Morgen ein Spiegelei zum Frühstück oder ein hartgekochtes Ei zum Abendessen oder Mittagessen. Es bietet viele Zubereitungsvarianten. Dabei werden immer wieder folgenschwere Fehler bei der Zubereitung gemacht. So sollte man Eier nie direkt in die heiße Pfanne schlagen. So geht es richtig.

Die häufigsten Fehler bei der Spiegelei-Zubereitung

Kochprofis lassen sich über die Schulter schauen. So erfährst du eigentlich alles, was du über die Zubereitung von Eiern wissen musst. Danach ist das perfekte Spiegelei nur noch einen Handgriff entfernt. Da Eiweiß und Eigelb getrennt werden müssen, lassen sich die Eier ganz einfach mit Knoblauch trennen. Die meisten Menschen schlagen die Eier am Rand einer Pfanne auf. Dann landet das Spiegelei direkt in der heißen Pfanne. Das ist genau der falsche Weg. Man sollte Eier nie direkt in die heiße Pfanne schlagen.

Lesen Sie auch
Aus: Lieblingsgemüse der Deutschen bald nicht mehr verfügbar

So gelingt das perfekte Spiegelei

Zum einen können beim Aufschlagen Schalenreste in die Pfanne gelangen. Diese lassen sich später nur schwer entfernen. Zum anderen kann das Ei schon verdorben sein. Ist es erst einmal in der Pfanne, muss alles weggeworfen werden. Deshalb ist es besser, das Ei an einem anderen Schüsselrand aufzuschlagen. Die meisten Menschen wünschen sich ein schönes, flüssiges, saftiges Eigelb und ein festes Eiweiß. Das gelingt am besten, wenn du einen Deckel auf die Pfanne legst. Dann breitet sich der Dampf in der Pfanne aus und versiegelt die Oberfläche des Eigelbes.

Außerdem soll so verhindert werden, dass das Eigelb später zu schnell zerläuft. Ohnehin ist es nicht empfehlenswert, die Eier direkt in die heiße Pfanne zu schlagen. Das Öl oder Fett in der Pfanne sollte erst warm werden und dann zusammen mit dem Eigelb ein wenig erhitzt werden. Das dauert zwar etwas länger, aber das Ergebnis spricht für sich.