Spürbar: Deutsche Post ergreift Maßnahmen für alle Kunden

Ein Postauto von der DHL.
Symbolbild © istockphoto/justhavealook

Die Deutsche Post hat mal wieder Neuerungen angekündigt. Diese Maßnahmen will sie jetzt für alle ihre Kunden durchsetzen. Und diese wird man auch deutlich spüren.

Immer wieder kündigt die Deutsche Post Änderungen an. Mal zum Positiven und oft auch zum Negativen. Sei es die Schließung von Filialen an bestimmten Standorten oder aber die Erhöhung der Preise von Briefmarken. Auf diese Neuerung müssen sich Kunden jetzt einstellen.

Endlich eine gute Nachricht

Die Neuerung, welche die Deutsche Post nun ankündigte, gehört zu den guten Mitteilungen. Zwar hat das Unternehmen weiterhin Probleme damit, die sogenannte Pflicht des Filialnetzes zu erfüllen, allerdings wurden in diesem Bereich bereits große Fortschritte gemacht. So war die Deutsche Post noch zu Beginn des Jahres an insgesamt 174 Orten nicht mit Filialen zugegen. Und das, obwohl dies – laut Vorgaben des Staates Deutschland – Pflicht ist. Inzwischen ist diese Zahl gesunken. Aktuell ist die Deutsche Post nur noch an 73 Orten unterrepräsentiert.

So teilte die Bundesnetzagentur mit, dass es inzwischen viel weniger Orte ohne eine Filiale der Deutschen Post gebe. Offenbar hat das Unternehmen alles daran gesetzt, wieder präsenter zu sein. Allerdings müssen trotzdem noch die letzten fehlenden Standorte besetzt werden. Derzeit hat die Post in ganz Deutschland 12.900 Geschäfte. Dabei müsste es pro Gemeinde mit mehr als 2.000 Menschen eigentlich mindestens eine Filiale geben. Ab 4.000 Menschen darf eine Poststelle nicht weiter als 2 Kilometer entfernt sein.

Lesen Sie auch
Offiziell: Aldi eröffnet jetzt auch sonntags Filialen in Deutschland

Neues Gesetz soll kommen

Immerhin ändert die Bundesregierung derzeit das zugehörige Gesetz für die Deutsche Post, denn dieses ist sehr alt. Damit könnte es in Zukunft auch möglich sein, dass Post-Automaten für die Präsenzpflicht ausreichen. Hier kann man dann Briefmarken kaufen, Pakete abholen und Briefe abgeben.

In den Medien zeigte sich ein Sprecher der Deutschen Post erfreut über die steigende Anzahl an Filialen. Wichtig dafür sei vor allem ein enger Austausch mit den Kommunen und deren Bürgermeistern. Dennoch sei es ein schwieriges Unterfangen und man müsse immer wieder mit Problemen rechnen, so der Sprecher in den Medien.