Teurer: Preis pro Kugel Eis soll bald die 3-Euro-Marke erreichen

Eine Eiswaffel steht in einer Halterung auf einer Theke. Darin befinden sich 2 Kugeln Eiscreme in den Geschmäckern Schokolade und Pistazie.
Symbolbild © istockphoto/Dina Ivanova

Mit den Temperaturen steigt auch die Lust auf Eis. Doch der Preis für eine Kugel Eis dürfte bald eine neue Schallgrenze erreichen. In manchen Eisdielen muss man schon drei Euro für eine Kugel zahlen.

Für viele gibt es nichts Schöneres, als sich an einem sonnigen Tag in der Eisdiele eine Kugel Lieblingseis zu gönnen. Erdbeereis, Schoko, Krokant, Vanille, Stracciatella: Gerade die Klassiker sind in Deutschland beliebt und liegen wieder voll im Trend. Negativ fällt der Preiskampf an der Eistheke auf. So soll der Preis für eine Kugel Eis bald die 3-Euro-Marke erreichen.

Preis pro Kugel Eis steigt weiter an

Im Allgemeinen ist das ganze Leben in den letzten Monaten teurer geworden. Die Menschen zahlen deutlich mehr an der Zapfsäule, an der Supermarktkasse und für ihre Wohnung. Jetzt soll der Preis für eine Kugel Eis bald die 3-Euro-Marke erreichen. Da fragen sich viele, wie lange sie sich das noch leisten können. Gerade für große Familien wird es so zum Luxus, sich einen Besuch in der Eisdiele zu gönnen. Im direkten Vergleich kostet das Eis in den Metropolen schon jetzt deutlich mehr als noch im letzten Jahr.

Lesen Sie auch
"Preisbremse gescheitert" – Döner wird wohl doch nicht günstiger

Eispreise in Deutschland noch vergleichsweise niedrig

Natürlich wird dann auch Kritik an den Eisdielen laut, die sich nun wehren. Auch sie, so der Eisverband, müssten Konsequenzen ziehen und die Preise erhöhen, da die Kosten für Rohstoffe, Miete und Personal gestiegen seien. Nicht zuletzt trifft die Gastronomie die Rückkehr zum alten Mehrwertsteuersatz vor wenigen Monaten hart. Das geht nicht spurlos an den Unternehmern vorbei.

So müssen einige Eisdielen bereits deutlich mehr verlangen, auch wenn die 3-Euro-Marke nur selten erreicht wird. Interessanterweise ist der Preis pro Kugel Eis im europäischen Vergleich in Deutschland immer noch am niedrigsten. Hier werden durchschnittlich zwischen 1,30 Euro und 2 Euro verlangt. In anderen Metropolen und Großstädten in Europa ist man preislich schon deutlich höher unterwegs.