Veganerin bestellt auf langem Flug Veggie-Menü und bekommt nur Wasser

Ein Glas Wasser steht auf einem Tisch in einem Flugzeug. Ein Passagier oder Fluggast greift nach diesem Wasserglas, um zu trinken auf dem Flug.
Symbolbild © istockphoto/Halfpoint

Ob man es glaubt oder nicht, eine Veganerin bestellt sich auf einem langen Flug ein spezielles Menü. Was sie dann bekommt, ist schockierend. Sie sorgt damit für jede Menge Diskussionen.

Ein Erlebnis der etwas anderen Art hatte sich auf einem Langstreckenflug zugetragen. Es kommt schon einmal vor, dass man auf einem solchen Flug Hunger bekommt. Deshalb gibt es eine generelle Versorgung für die Fluggäste, damit es allen gut geht. Eine Veganerin bestellte auf so einem langen Flug ein veganes Menü. Doch ihr serviert wurde, ist alles andere als angemessen.

Veganerin bestellt auf langem Flug Essen

Eigentlich hatte Miriam Porter einen Langstreckenflug gebucht wie jeder andere auch. Von Toronto ging es nach Frankfurt. Doch was sie in diesem Flieger erlebte, sollte ihr noch lange in Erinnerung bleiben. Sie ist Veganerin und wollte deshalb auch ein entsprechendes veganes Menü. Deshalb hatte sie die Crew darauf hingewiesen. Die Fluggesellschaft hätte wohl generell nur Zwei-Gänge-Menüs angeboten. Eine vegane Variante wäre aber nicht dabei gewesen. Tatsächlich bekam sie als ersten Gang nur eine Flasche Wasser.

Lesen Sie auch
Anstürme erwartet: Nutella bringt neues Eis in Supermärkte

Böse Überraschung – Veggie-Menü der anderen Art

Aber wenn man denkt, dass das für Miriam schon das Schlimmste war, hat man sich getäuscht. Denn beim zweiten Gang gab es weder ein Gericht noch ein Getränk. Allein eine Serviette lag auf ihrem Platz. Doch das Bordpersonal hatte wohl Mitleid mit der sehr hungrigen Veganerin und brachte Brötchen und Obst aus der Business-Class. Augenscheinlich gab es auf diesem Flug schlichtweg keine vegane Alternative für die Passagiere.

Besondere Bedürfnisse und Wünsche vorab buchen

Dafür müsste man bei vielen Fluggesellschaften wohl 72 Stunden vor dem Flug besondere Wünsche und Bedürfnisse wie ein veganes Menü vorbestellen. Der Fluggast Miriam Porter hatte diese spezielle Vorbestellung jedoch verpasst und musste mit der bösen Überraschung leben. Beim nächsten Mal wäre es wohl sinnvoller, etwas zu essen mitzubringen, um nicht hungrig zu bleiben.