Vorm Verzehr: Äpfel niemals nur mit Wasser waschen – „reicht nicht“

Apfel wird unter Wasser abgespült.
Symbolbild © istockphoto/Image Source

Wenn es um Hygiene geht, werden alltäglich viele Fehler gemacht. Kaum jemand weiß, dass man Äpfel nie nur mit Wasser waschen sollte.

Ein Apfel ist ein unkomplizierter Snack und noch dazu sehr gesund. Aber es reicht nicht, Äpfel nur mit Wasser zu waschen. Denn dabei werden immer wieder die gleichen Fehler gemacht.

Äpfel nie nur mit Wasser waschen

Äpfel gehören bei uns zu den beliebtesten Obstsorten. Sie schmecken gut und enthalten diverse Vitamine, die für eine gesunde Ernährung wichtig sind. Dabei gibt es viele unterschiedliche Sorten. Die einen schmecken süß, die anderen eher herb und sauer, wieder andere sind knackig oder auch mürbe. Gerade die Schale verbirgt die meisten Nährstoffe. Deshalb ist es vorteilhaft, die Äpfel mit der Schale zu essen. Wichtig ist aber auch die richtige Reinigung. Äpfel nur mit Wasser zu waschen, reicht nicht aus.

Denn die meisten Früchte wurden aufwendig vorbehandelt, damit sie den Transport von der Ernte bis in den Supermarkt unbeschadet überstehen. Außerdem gibt es Tricks, damit die Äpfel im Laden noch appetitlicher aussehen. Nicht wenige Bauern spritzen die Früchte mit Pestiziden, um sie vor Krankheiten und Schädlingen zu schützen. Wer einen Apfel isst, sollte ihn nie nur mit Wasser abwaschen, denn dann könnten noch Schadstoffe oder Rückstände an ihm haften.

Lesen Sie auch
Familien jubeln: Neue Auszahlungstermine für den Juli stehen fest

So reinigt man Äpfel richtig

Besser ist es, die Schale mit einer kleinen Bürste unter fließendem Wasser gründlich zu putzen. Nur so lassen sich Rückstände von möglichen Pflanzenschutzmitteln wirklich von der Schale entfernen. Einige dieser Pestizide können sogar in den Apfel eindringen. Hier gibt das Bundesinstitut für Risikobewertung jedoch Entwarnung: Die Mengen, welche in den Apfel gelangen, sind verschwindend gering. Sie stellen also keine Gefahr für die Gesundheit dar.

Noch gesünder und völlig unbedenklich ist es, das eigene Obst im Garten zu pflanzen und zu ernten. In diesem Fall sollte man die Äpfel kurz in Salzwasser legen. In manchen Fällen haben es sich ein paar Würmer im Inneren gemütlich gemacht, die dann durch die Einwirkung des Salzwassers nach außen gelangen. Schließlich will man ja nur den Apfel essen und nicht nebenbei noch tierisches Eiweiß genießen.