Weniger drin: Beliebtes Produkt im Supermarkt doppelt so teuer

Ein leerer Einkaufswagen vor Supermarktregalen.
Symbolbild © istockphoto/yalcinsonat1

Jetzt ist noch weniger drin. Ein äußerst beliebtes Produkt aus dem Supermarkt wird durch diesen gemeinen Trick jetzt sogar doppelt so teuer.

Die größte Lebensmittel-Marke hatte Anfang dieses Jahres ihre Preise erhöht. Das ist nicht schön, aber sie ist offen damit umgegangen. Dieser Lebensmittelhersteller allerdings scheint die öffentliche Konfrontation vermeiden zu wollen. Der gemeine Trick macht seine Kunden sauer. Anstatt nur den Preis zu erhöhen, reduziert der Hersteller zudem einfach den Inhalt der Packung. Die Tüte ist halb leer, die Kosten extra-hoch. Dadurch wird dieses Supermarkt-Produkt kurzerhand doppelt so teuer.

Massive Preiserhöhung durch gemeinen Trick

Wenn man das gleiche zahlt, aber nur noch die Hälfte dafür bekommt, ist der ganze Spaß doppelt so teuer. So hinterhältig versucht dieser Hersteller seine Kunden auszutricksen. Die Fans des beliebten Produkts sind fassungslos. Sogar mehr als verdoppelt hat sich der Preis der Brot-Chips, um die es hier geht. Ganze 127 Prozent der Kosten packt der Hersteller obendrauf.

127 Prozent Extra-Kosten

Früher liefen die beliebten Tuc Bake Rolls unter der Marke 7Days. Mondelez, die Mutterfirma von 7Days und Tuc, entschied sich nun dazu, ab sofort die Brot-Chips nur noch unter dem Namen Tuc herauszubringen. Der Namenswechsel sollte möglicherweise über die massive Preiserhöhung hinwegtäuschen. Zwar nutzt Mondelez auf dem überarbeiteten Design das Wort „Neu“. Geschmacklich hat sich jedoch nichts geändert. Dass irgendetwas inhaltlich neu sei, kann bisher von keiner Seite bestätigt werden.

Lesen Sie auch
Dunkle Wolken: Möbelriese IKEA hat 60.000 Mitarbeiter verloren

Weniger drin, höherer Preis

Die Snack-Fans der Bake Rolls sind enttäuscht. Nicht einmal eine neue Geschmacksrichtung bietet der Hersteller an. Es ist besonders dreist, denn heute ist weniger drin, und es kostet mehr. Als die Bake Rolls noch unter dem Namen 7Days liefen, waren in einer Packung 250 Gramm drin. Unter dem neuen Namen Tuc sind nur noch 150 Gramm drin. Die 7Days-Packung ging für 1,39 Euro über die Theke. Die neue kleinere Verpackung kostet jetzt 1,89 Euro.

Mondelez begnügt sich damit, der allgemeinen Inflation die Schuld zu geben. Doch man darf sich fragen, wieso all diese Veränderungen gleichzeitig vollzogen wurden, und der Kilopreis für die Brot-Chips plötzlich bei 12,60 Euro liegt.