Zugzwang: Aldi senkt erstmalig Preis für beliebtes Produkt

Vor dem Eingang einer Aldi-Filiale, deren Türen geschlossen sind, steht links eine Mülltonne und rechts ein Wagen voller Blumen zum Bepflanzen. Ein beliebtes Getränk wird wohl bald zum Luxusgut.
Symbolbild © istockphoto/jokuephotography

Mitten in der Inflation geht Aldi einen neuen Weg. Der Discounter senkt die Preise für ein beliebtes Produkt. Das dürfte alle freuen.

Die Preise für Lebensmittel sind so hoch wie noch nie. Jetzt scheint endlich die erste Entspannung in greifbare Nähe gerückt zu sein. Denn Aldi senkt die Preise für dieses beliebte Produkt. Die anderen Discounter dürften bald folgen. Der Druck wächst.

Erste Preissenkung für ein beliebtes Produkt

Mit dieser Preissenkung haben wohl die wenigsten gerechnet. Ganze 20 Prozent weniger kostet das Produkt und liegt damit endlich wieder auf Vorjahresniveau. Das dürfte für Entspannung sorgen, denn es handelt sich um ein Lebensmittel, das viele täglich für verschiedene Zwecke verwenden. Ob beim Backen oder Kochen, es bringt Geschmack in jedes Gericht. Gerade die hohen Lebensmittelpreise machen den Bürgern in Deutschland zu schaffen. So muss man heute deutlich mehr ausgeben, um den Kühlschrank zu füllen. Schlussendlich fehlt das Geld dann für Rücklagen.

Lesen Sie auch
Günstig: Schnäppchen-Aktion in Supermärkten sorgt für Anstürme

Es ist zu erwarten, dass andere Supermärkte bald nachziehen. Sonst wäre Aldi der unangefochtene Preisgewinner für dieses Produkt. Am Anfang dürften die ersten Stücke schnell ausverkauft sein. Die Rede ist von Butter. Kaum ein anderes Produkt hat während des Krieges in der Ukraine eine solche Berg- und Talfahrt der Preise erlebt. Zuletzt kostete ein Stück Butter in manchen Supermärkten bis zu 2,50 Euro. Aldi stoppt diesen Trend und senkt erstmals die Preise für das beliebte Produkt.

Neue Preise auf Vorjahresniveau

Mann spricht in diesem Zusammenhang von einem neuen Dauertiefpreis von 1,59 Euro. Damit wird das Niveau von vor einem Jahr erreicht. Das ist ein erster Fingerzeig, dass sich die Preise vielleicht auch in anderen Bereichen bald wieder entspannen. Außerdem ist davon auszugehen, dass andere Supermärkte auf diesen Rabattzug aufspringen werden. Vielleicht gibt es die Butter bald wieder in allen Discountern zum Normalpreis.