Im Frühling: Der Winter kehrt mit voller Wucht zurück in Deutschland

Eine Frau fegt Schnee im Winter.
Symbolbild © imago/Gianna Schade

Es ist zwar Ende April, aber vom weiteren Frühling ist noch lange nichts in Sicht. Nun kehrt in den kommenden Tagen der Winter mit voller Wucht nach Deutschland zurück. Die Wetterprognosen sagen Kälte und Regen, und leider auch weitere graue Tristesse voraus.

Ein erneuter Temperatursturz bringt deutschlandweit kühles und ungemütliches Wetter herbei. Nachdem kurze Zeit Frühlingsgefühle bei fantastischen 20 Grad und darüber hinaus aufgekommen waren, herrschen bundesweit Regen und teils winterliche Temperaturen. Das Wochenende zeigt wenig Besserung, denn Deutschland bleibt in der Tiefdruckklemme gefangen. Der Winter kommt mit voller Wucht nach Deutschland zurück und dennoch können einige Regionen zumindest auf ein paar Sonnenstrahlen hoffen.

Wetter an diesem Wochenende und die Aussichten für kommende Woche

An diesem Wochenende setzt sich das kühle Schauerwetter fort. Meteorologen warnen vor Frostgefahr, da sibirische Kaltluft das Land erreicht hat. Die Temperaturen bewegen sich zwischen –1 und 9 Grad, wobei im Bergland sogar Schneefall möglich ist. Trotz der frostigen Temperaturen gibt es in einigen Regionen, besonders im Norden und Westen, hin und wieder auch größere Wolkenlücken und etwas Sonnenschein. Allerdings bleibt es insgesamt ungemütlich und kalt.

Die neue Woche beginnt weiterhin durchwachsen. Zwar zeigt sich die Sonne häufiger, jedoch bleiben die Temperaturen weiterhin unangenehm tief. Ein Mix aus Sonne und Wolken, begleitet von gelegentlichen Regenschauern, erwartet die Menschen zu Wochenbeginn. Selbst am milden Oberrhein erreichen die Temperaturen kaum die 10-Grad-Marke, während sie im Bergland nahe dem Gefrierpunkt bleiben. Die ganze Woche gestaltet sich wechselhaft und frostig, mit vereinzelten Regen- und Graupelschauern.

Lesen Sie auch
Mit 30 Grad: Riesige Saharastaubwolke über Deutschland

Ausblick auf wärmere Tage: Ende des Winter-Tunnels in Sicht

Die Aussicht auf wärmere Tage erfüllt viele mit Hoffnung und Vorfreude. Meteorologen prognostizieren, dass ab dem 26. und 27. April wieder mildere Luftströme nach Deutschland gelangen werden, was das Ende der langanhaltenden Kälteperiode des Winters und des Frühjahrs bedeuten könnte. Nach Wochen der Kälte und des unbeständigen Wetters sehnen sich die Menschen nach angenehmeren Temperaturen und sonnigen Tagen im Freien.

Die Möglichkeit, sich wieder leichter anzuziehen und Zeit im Freien zu verbringen, wird von vielen erwartet. Parks und Gärten könnten bald wieder belebt sein, während Menschen die ersten wärmenden Sonnenstrahlen genießen und Aktivitäten im Freien planen. Bis dahin muss man allerdings noch ein paar kalte, eher winterliche Tage, in denen der Winter mit voller Wucht über Deutschland weht, überstehen.