Besorgniserregend: Meteorologen in Sorge wegen Februar-Wetter

Ein Unwetter zieht auf.
Symbolbild © istockphoto/Frank Wagner

Ein Blick aus dem Fenster zeigt, dass es derzeit tagsüber doch recht frühlingshafte Wetterbedingungen gibt. Doch Meteorologen sind in Sorge, denn das Februar-Wetter soll sich noch von einer ganz anderen Seite zeigen.

In weiten Teilen Deutschlands blitzte in den vergangenen Tagen immer wieder die Sonne auf. Im Süden und Südwesten sogar mehrere Stunden am Tag. Doch Meteorologen zeigen sich jetzt besorgt.

Das Februar-Wetter bereitet Sorgen

Nach einer langen Regenperiode zeigte sich deutschlandweit immer wieder die Sonne in den letzten Tagen. Die Woche startete freundlich und schaffte sogar frühlingshafte 12 Grad im Süden. Ein Hochdruckgebiet durchkreuzt gerade Europa und sorgt so für das schöne und sonnige Wetter. Jedoch sind Meteorologen in Sorge, denn das weitere Februar-Wetter könnte unangenehm werden.

Die vergangenen Wochen zeigen, wie rasch das Wetter wechseln kann. Doch vielen dürfte mittlerweile der Sinn nach mehr Sonne stehen. Die gute Nachricht ist, dass dieser Wunsch erfüllt wird.

Zeitweise können sogar bis zu 17 Grad erreicht werden, erklären die Meteorologen. Da stellt sich die Frage, warum die Wetter-Experten dann besorgt sind? Schließlich sind die Temperaturen schön mild und laden zum Spazierengehen ein. Der Süden soll von der Sonne verwöhnt werden, sodass sogar einige erste Blüten sichtbar werden.

Lesen Sie auch
"Bahnt sich was an": Meteorologen erwarten Mega-Hitze-Sommer

Mitte Februar droht der Kollaps

Während sich der Nordosten Deutschlands bereits im Laufe dieser Woche auf kühlere Temperaturen und Regen einstellen muss, bleibt es im Süden noch mild. Maßgeblich sind die Meteorologen in Sorge, da das Februar-Wetter zur Mitte des Monats schlagartig kippen könnte. Dann, so die Experten, könnte eine regelrechte Kältewelle über Deutschland hereinbrechen.

Die sehr milden Spitzen im Februar sind für diese Jahreszeit alles andere als gewöhnlich. Die Wetter-Experten geben zu bedenken, dass auch die Nutzung fossiler Brennstoffe zur Erderwärmung beiträgt. Dies wiederum begünstigt auch das ungewöhnlich warme Wetter in diesen Tagen. Ob die Kälte Mitte Februar über Deutschland hereinstürzt, können die Meteorologen erst wenige Tage vorher zuverlässig prognostizieren.