Datum steht: Eisheilige bringen noch einmal Frost nach Deutschland

Eine Landstraße mit Frost.
Symbolbild © imago/Westend61

Kaum zu glauben, aber jetzt könnte noch einmal Frost nach Deutschland kommen. Grund dafür sind die sogenannten Eisheiligen, um die sich einige Bauernregeln ranken. Hier erfährt man mehr darüber.

Dass noch einmal Frost nach Deutschland kommt, glauben wohl nur die wenigsten. Doch genau hier irrt man sich. Denn nun kommen die Eisheiligen und sorgen womöglich für einen Wetterumschwung – und das zu folgendem Datum.

Diese Regel trifft fast immer zu

Es ist eine uralte Bauernregel, die jedoch fast immer zutrifft: Kurz bevor es mit dem Sommer losgeht, wird es noch einmal so richtig kalt und der Frost kehrt nach Deutschland zurück. Grund dafür sind die Eisheiligen, die man auch unter dem Namen Maifrost oder Eismänner kennt. Die Namen der tatsächlichen Heiligen lauten Mamertus, Pankratius, Servatius, Bonifatius und Sophia und sie kommen in jedem Jahr in Form von Gedenktagen zwischen dem 11. und 15. Mai nach Deutschland und sorgen für kaltes Wetter.

Je nach Region kommt der Frost in Deutschland dabei zu anderen Zeiten. In einigen Teilen des Landes wird es „nur“ verregnet, während es in anderen Teilen  sogar Schnee geben kann. Die Eisheiligen sind insbesondere für die Landwirte wichtig, denn ein erneuter Einbruch von Frost ist problematisch für das Bestellen der Felder und das Aussähen der Pflanzen. Wortwörtlich lautet hier die alte Bauernregel: „Vor Bonifaz kein Sommer, nach der Sophie kein Frost.“

Lesen Sie auch
Unwetterfront auf dem Weg: Erstes Bundesland gibt Warnung raus

Bis zu diesem Datum sollte man warten

Ob man dieses Jahr aber wirklich bis zum 15. Mai warten muss, um seine Pflanzen auszusäen, das können die Meteorologen nicht mit absoluter Bestimmtheit sagen. Allerdings ist es tatsäschlich oft so, dass vor dem Sommer noch mal Frost nach Deutschland zurückkehrt. Der Statistik nach sind die Regeln rund um die Eisheiligen nicht zu hundert Prozent zuverlässig. Wetterexperten haben die Daten für Bodenfrost aus den vergangenen Jahren verglichen und kommen zu dem Ergebnis, dass es auch in diesem Jahr keinen Frost mehr geben wird. Aber natürlich kann man nicht hundertprozentig sicher sein.