Kälte-Wende: Drastischer Wettersturz steht noch im Juli an

Ein starkes Unwetter in einer Stadt. Man sieht einen Menschen unter einem Regenschirm. Es regnet sehr stark und ist auch windig. Es scheint Sommer zu und dennoch sehr kalt.
Symbolbild © istockphoto/Doctor_bass

Das Wetter scheint in diesem Jahr einfach nicht zur Ruhe zu kommen. Jetzt steht offenbar eine drastische Kälte-Wende im Juli an.

Wetterexperten überschlagen sich derzeit mit den verschiedensten Wetteraussichten und Prognosen. Während der Großteil des Junis brütend heiß und trocken war, könnte sich das nun ändern. Offenbar steht im Juli eine drastische Kälte-Wende bevor.

Regenschauer erwartet

Derzeit ist es in so gut wie allen Bundesländern in Deutschland brütend heiß und trocken. Den vereinzelten Unwettern und Regenschauern zum Trotz herrscht fast überall die höchste Waldbrandalarmstufe und die Menschen in den Städten und Dörfern schwitzen. Doch ein Blick auf die Wetterkarten zeigt, dass sich daran schon bald einiges ändern könnte. Meteorologen prognostizieren jetzt eine drastische Kälte-Wende.

Der Juni war in Deutschland wohl einer der trockensten Monate seit Beginn der Wetteraufzeichnungen hierzulande. Fast überall war es brütend heiß und beinahe schon erdrückend trocken. Als Folge davon bangen derzeit vor allem Landwirte um ihre Ernte. Die Meteorologen geben nun aber eine vorläufige Entwarnung. Denn ein Blick auf die Wetterkarten verrät, dass es bald zu einer Kälte-Wende inklusive Regen kommen könnte.

Lesen Sie auch
Noch im Juni: Meteorologen warnen vor Hagel-Welle in Deutschland

Der Juli startet nass

Unwetter und Regen werden dabei allerdings erst einmal nur lokal in vereinzelten Regionen erwartet. Der Regen soll dabei zwar nur schauerartig erfolgen, allerdings besteht insgesamt eine hohe Gefahr für Unwetter inklusive Hagel. Damit wird der Wechsel in den neuen Sommermonat Juli wohl alles andere als warm und freundlich. Die drastische Kälte-Wende könnte jedoch laut den Wetterexperten nur ein vorübergehender Ausrutscher sein. Denn immerhin sind auch im Sommer regelmäßig lokale Regenschauer zu erwarten. Was am Ende wirklich passiert und ob der Sommer doch nicht so trocken wird wie zuvor prognostiziert, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Die Temperaturen in den nächsten Tagen sollen jedenfalls bei circa 25 Grad liegen – mit oder ohne Regen. Damit lässt sich zumindest eins mit Sicherheit sagen: Es wird ein wenig kühler als zuvor.