„Winter dreht auf“: Meteorologen warnen vor Wetter im Februar

Eine Person in Wintersachen läuft durch eine Innenstadt im Winter mit sehr viel Schnee
Symbolbild © imago/Ralph Peters

Der Februar ist endlich da und viele freuen sich auf die ersten warmen Tage. Doch daraus wird laut den Meteorologen nichts. Denn offenbar dreht der Winter nochmals richtig auf. Darauf muss man sich jetzt einstellen.

Derzeit ist es fast überall in Deutschland nahezu frühlingshaft warm. Zwar regnet es extrem viel, aber immerhin muss man inzwischen nicht mehr bibbern. Doch Meteorologen und Wetterexperten warnen jetzt davor, dass der Winter nochmal richtig aufdreht.

Meteorologen und Wetterexperten sind überzeugt

Die Meteorologen sind überzeugt, dass der Februar in diesem Jahr viel zu warm ist.  An einigen Orten gibt es nicht einmal mehr Frost in der Nacht. Immer wieder fällt zudem das Wort Vorfrühling oder extrem milder Winter. Kaum zu glauben, nachdem es Anfang Januar so extrem kalt war.

In Baden-Württemberg gab es am letzten Wochenende sogar knapp 20 Grad. Das waren schon mehr als nur frühlingshafte Temperaturen. Und auch die kommende Woche scheint extrem mild zu werden. Von Winter ist keine Spur. Lediglich regnet es sehr viel. Dennoch hat der Februar derzeit eine durchschnittliche Temperatur von knapp 6 Grad. Das ist laut den Wetteraufzeichnungen der wärmste Februar überhaupt. Damit nimmt der sogenannte milde Winter – wie ihn die Meteorologen und Wetterexperten nennen – so richtig Fahrt auf.

Lesen Sie auch
Hitzewelle: 100-jähriger Kalender sagt Wetter an Ostern voraus

Und ein echtes Winterwetter bleibt offenbar in weiter Ferne. Zum Valentinstag gibt es nochmals einen besonders warmen Tag. Denn dann kommt Wärme aus dem Westen von Europa nach Deutschland und man erwartet erneut bis zu 20 Grad – in einigen Teilen Deutschlands sogar bis zu 23 Grad.

Besonders warme Temperaturen

Fast überall in Deutschland zeigt sich in den kommenden Wochen ein Temperaturdurchschnittswert von mindestens 11 Grad. Damit scheint der Winter bereits zu Ende zu sein. Denn derartige Temperaturen passen eher in den März oder April.

Allerdings gibt es auch einen Wermutstropfen dieses wilden Winters. Denn trotz der Wärme ist es überaus nass. Fast überall fällt Regen und auch wenn es nicht mehr kalt ist, Gummistiefel benötigt man dennoch.