Spender gesucht: Zehnjähriger bei Karlsruhe brauch dringend Hilfe

Junge sucht Spender
Foto: privat / DKMS

Karlsruhe Insider: Knochenmarkspender dringlichst gesucht.

Nach einem Routinetermin beim Kinderarzt ist das Leben einer vierköpfigen Familie aus Bad Schönborn nicht mehr wie früher. Der zehn Jahre alte Sohn Eric hat Blutkrebs. Daher wird für ihn dringend ein Knochenmarkspender gesucht.

Ein Routinetermin beim Kinderarzt für eine FSME-Impfung gegen Zecken hat das Leben von Eric und seiner Familie aus Bad Schönborn völlig auf den Kopf gestellt. Seit dem 1. Juni weiß der Zehnjährige, dass er Blutkrebs hat. Seit einigen Tagen weiß die vierköpfige Familie auch, dass die bisherige Therapie nicht anschlägt: Eric braucht einen Knochenmarkspender. Dringend.

Eigentlich sollte er schon längst die fünfte Klasse des St. Paulusheim in Bruchsal besuchen. Seine neuen Klassenkameraden hat er aber noch nicht kennengelernt. Seit Juni pendelt er zusammen mit seiner Mutter Tina zwischen dem Neubaugebiet in Mingolsheim und der Uniklinik Heidelberg. „Wir sind von null auf 200“, beschreibt Vater Heiko Karagözyan die ersten Tage nach der niederschmetternden Diagnose.

Lesen Sie auch
Menschen flüchten: Messer-Attacke auf dem Karlsruher Europaplatz

Der Kinderarzt hatte hinter dem geschwollenen Hals zunächst eine Mandelentzündung vermutet. Ein Bluttest lässt allerdings nichts Gutes ahnen. In der Uniklinik bestätigt sich der schreckliche Verdacht: Blutkrebs. Seitdem ist bei der vierköpfigen Familie nichts mehr wie vorher.

Und Eric? Er ist von einem Tag auf den anderen erwachsen geworden, erzählt sein Vater. Früher fröhlich, offen und immer in Bewegung, ist er heute auch immer wieder verzweifelt. Eric weiß um die Schwere der Krankheit: „Ich hab’ Angst, ich schaff’ es nicht.“