Datum ist bekannt: 30.000 Arbeiter erhalten fette Sonderzahlung

Hand hält Geldscheine.
Symbolbild © istockphoto/Balint Erlaki

Es gibt einen tollen Grund zum Jubeln. Diese Arbeiter in Baden-Württemberg dürfen sich über eine fette Sonderzahlung freuen. Das Datum dafür steht auch schon fest.

Neben den ständigen Pleite-Meldungen ist das aber wirklich einmal eine erholsame Nachricht: Tausende Arbeiter aus einer bestimmten Branche in Baden-Württemberg erhalten eine Sonderzahlung. Und das Allerbeste daran ist: Sie wird jedes Jahr erneut ausgezahlt.

Vergütung erfolgt jährlich

Obwohl Baden-Württemberg neben Bayern das wirtschaftsstärkste Bundesland ist, läuft auch hier nicht immer alles rund. Zuletzt kündigte erst dieser Konzern einen Stellenabbau an. Und auch die Insolvenz-Welle macht vor dem Ländle keinen Halt. Da ist umso schöner, dass diese schwäbischen Arbeiter den Beginn einer fetten jährlichen Sonderzahlung feiern können. Betroffen ist die Metall- und Elektrobranche.

Die Sonderzahlung trägt den Namen „Trafobaustein“. Das ist ein Kurzwort für Transformationsbaustein. Die glücklichen Empfänger dieses Extra-Geldes sind Beschäftigte, Teilzeitbeschäftigte und Auszubildende der Metall- und Elektroindustrie. Aber die Arbeiter müssen noch eine Voraussetzung erfüllen; sie muss nämlich tarifgebunden sein. Bereits im März 2021 konnte die IG Metall diese Sonderzahlung für Arbeiter erlangen. Doch jetzt, mit der Februar-Abrechnung, zahlen Arbeitgeber sie das erste Mal aus. Und mit der Februar-Abrechnung 2025 winkt schon wieder die nächste Sonderzahlung. Aber wie hoch fällt dieses Extra-Geld denn eigentlich aus?

Lesen Sie auch
Tier aus früheren Zeiten gesichtet: "Galt eigentlich als ausgestorben"

Sonderzahlung für tausende Arbeiter

Man darf nicht vergessen, dass den tarifgebundenen Arbeitern bereits einige Boni zustehen. Darunter fallen das Weihnachtsgeld, das Urlaubsgeld und das tarifliche Zusatzgeld. Und jetzt kommt noch der Trafobaustein hinzu. Somit können sich tarifgebundene Angestellte der Metall- und Elektrobranche aus Baden-Württemberg in jedem Februar über zusätzliche 18,4 Prozent ihres Monatsgehalts freuen. Veranschaulichen wir das einmal: Wenn eine Fachkraft im Monat 3.000 Euro nach Hause bringt und man davon 18,4 Prozent nimmt, sind das 552 Euro extra. Geld, über das wahrscheinlich jeder von uns jubeln würde. Wir begrüßen das und sind froh, dass auch in diesen schweren Zeiten hart arbeitende Menschen entsprechend gewürdigt werden. Übrigens muss man mindestens sechs Monate in seinem Unternehmen tätig sein, um Anspruch auf die Sonderzahlung zu haben.