Fällt bald komplett weg: Millionen Karten-Bankkunden betroffen

Ein Blick auf mehrere Kreditkarten.
Symbolbild © istockphoto/alexialex

Viele Bankkunden dürften jetzt überrascht sein. Diese Funktion ihrer Karten fällt bald komplett weg.

Die Bankkarte ist wohl für die meisten Deutschen unentbehrlich. Auch wenn man vielerorts nach wie vor lieber mit Bargeld zahlt, sorgt die Bankkarte doch nochmals für extra Sicherheit im Portemonnaie. Umso überraschender ist jetzt folgende Kartenfunktion, die bald  vollständig entfällt.

Bankkarte ist immer dabei

Die Girokarte gehört ebenso selbstverständlich in das Portemonnaie wie auch der Personalausweis. Insgesamt nutzten 97 Prozent der deutschen Verbraucher allein im vergangenen Jahr ihre Bankkarte zum Bezahlen oder auch Geld abheben am Automaten. Doch genau das soll sich jetzt ändern. Eine Funktion der Girokarte fällt bald komplett weg.

Die Rede ist von der beliebten Maestro Funktion auf den EC-Karten. Ab dem Juli dieses Jahres fällt diese Funktion gänzlich weg.

Die Funktion wird von der Kreditkartengesellschaft Mastercard angeboten und war bisher dafür verantwortlich, dass ein kontaktloses Bezahlen und auch das Bargeld-Abheben reibungslos funktionierten.

Als Ersatz soll es nun anstelle dessen andere Banken geben, die versuchen, die große Lücke zu füllen. Bislang ist allerdings noch unklar, welche dieser Banken das Rennen machen wird. Sicher ist nur, dass die beliebte Maestro Funktion in nächster Zukunft abgeschafft sein wird.

Lesen Sie auch
Auszahlung für Juni steht fest: Millionen Bürger können jetzt jubeln

Kein kontaktloses Bezahlen mehr möglich

Nach dem Wegfallen der Maestro Funktion werden das kontaktlose Bezahlen und Abheben von Geld im Ausland nicht mehr möglich. In Deutschland selbst können Verbraucher noch über ihr Geld verfügen – dann allerdings gegen eine Gebühr.

Zudem müssen sich die Verkäufer bei Zahlungen mit einer Debitkarte mit höheren Gebühren abgeben als bisher mit der reinen Girocard. Diese steigenden Kosten – so vermuten viele Leute – könnten zudem schnell an die Verbraucher und die Kunden weitergetragen werden.

Aus diesem Grund wollen einige Banken jetzt ihre normalen Girokarten erweitern. So bietet die Sparkasse ihren Kunden die sogenannte Debit Mastercard – kurz DMC – an. Diese Karten besitzen zusätzlich – obwohl eine Girocard – ebenfalls Visa und Mastercard-Funktionen.