Karlsruher wird mit Joint erwischt: Dann wird es für ihn noch schlimmer!

Symbolbild © ISTOCKPHOTO - Foto: Tunatura

Karlsruhe-Insider: Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wird am Freitagnachmittag ein 19-jähriger Deutscher dem Haftrichter beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt.

Dem Beschuldigten wird unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge vorgeworfen.


Der 19-Jährige sollte am Donnerstagnachmittag auf der Knielinger Brücke durch Polizeibeamte in Zivil kontrolliert werden, da er einen Joint rauchte.

Nach einem kurzen Fluchtversuch konnten die Beamten den Beschuldigten vorläufig festnehmen. Er führte bereits verkaufsfertig in Portionstütchen verpackt insgesamt ca. 30 Gramm Marihuana mit sich.

Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung stellten Polizeibeamte weitere ca. 600 Gramm Marihuana sowie mutmaßlich aus Betäubungsmittelgeschäften stammendes Bargeld sicher.

Lesen Sie auch
Rastatt, Stuttgart & Co.: Daimler schickt tausende Mitarbeiter in Kurzarbeit