Real verschwindet aus deutscher Großstadt – Nachfolger gefunden

Real-Filiale mit Sonderposten-Verkauf.
ARCHIV - Foto: pr

Schon vor einigen Jahren wurden zahlreiche Real-Filialen von anderen Unternehmen übernommen. Jetzt soll Real aus einer weiteren Großstadt verschwinden – ein Nachfolger ist bereits gefunden.

Wie es in Meldungen heißt, soll Real nun aus einer weiteren deutschen Großstadt verschwinden, ein Nachfolger ist bereits gefunden. Wo der Supermarkt jetzt endgültig Geschichte ist.

Hier gibt es jetzt Ersatz

Die Handelskette Real ist vor einigen Jahren in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten und wurde dann von Investoren übernommen. Jetzt zieht sich der Supermarkt Real endgültig aus einer deutschen Großstadt zurück und gibt seine Räumlichkeiten an einen Nachfolger ab.

Die Verkaufsfläche des Supermarktes in der Rathaus-Galerie in Essen sollen demnach von gleich drei neuen Läden übernommen werden. Laut Medienberichten soll das HBB Centermanagement, das für die Flächen in der Rathaus-Galerie zuständig ist, dies bestätigt haben. Somit ziehen in die frei gewordenen Räumlichkeiten die Läden Rusta, Rewe und Woolworth ein.

Enorme Fläche freigeworden

Durch den Rückzug des Supermarktes ist in der Galerie eine enorme Fläche frei geworden. So nahm die Handelskette in dem Gebäude zuvor eine Fläche von rund 7.000 Quadratmetern ein. Jetzt verschwindet Real aus der Großstadt Essen und gibt den Platz an seine Nachfolger ab. Die Fläche sollen sich demnach in Zukunft die drei Märkte Rewe, Woolworth und Rusta teilen. Hierzu sollen die Umbauarbeiten bereits in vollem Gange sein.

Lesen Sie auch
Für Badegäste: Gefährliche Bakterien breiten sich an Stränden aus

Der Supermarkt Rewe erhält dabei 2.000 Quadratmeter der Verkaufsfläche. Das Einzelhandelsunternehmen aus Schweden Rusta erhält ebenfalls 2.000 Quadratmeter. Woolworth konnte sich 2.200 Quadratmeter der ehemaligen Real-Verkaufsfläche sichern. Während Rewe ein klassischer Supermarkt ist, bietet Rusta überwiegend Wohn- und Gartenaccessoires an. Woolworth hingegen ist ein Einzelhändler aus dem Bereich Drogerie, Deko, Schreibwaren und Elektroartikel.

Neues Konzept soll überzeugen

„Das Center soll wieder ein Anziehungspunkt für Kunden und Kundinnen aus Essen und der Umgebung werden. Grundlagen dafür sind der neu eröffnete Food Court sowie das neue Architekturkonzept als zentrale Elemente der Revitalisierung“, erklärte das Center in einer Pressemitteilung.

Weiter wurde mitgeteilt: „Der auf den Standort Essen abgestimmte Branchen- und Mietermix ist ebenfalls ein Grundpfeiler der neuen Rathaus-Galerie. Hierfür sind die drei neuen Mieter wichtige Bausteine.“ Wann die drei neuen Läden eröffnen, ist noch nicht bekannt.