„So dumm“: Pietro Lombardi hat eine halbe Million ausgegeben

Pietro Lombardi schaut ernsthaft zur Seite und sitzt dabei in der Jury von
Symbolbild © imago/Panama Pictures

Nach all den positiven Nachrichten geht es bei den Lombardis nun ums Geld. Gerüchten zufolge soll Pietro Lombardi eine halbe Million ausgegeben haben. Er selbst ärgert sich am meisten darüber.

Mal ehrlich, eine halbe Million hätten wohl viele gern. Pietro Lombardi hat sie ausgegeben und spricht inzwischen von einem dummen Fehler. Der Künstler ist aber dafür bekannt, dass er in den sozialen Medien sehr offen und ehrlich auf die Fragen seiner Fans reagiert.

Pietro Lombardi hat eine halbe Million ausgegeben

Während sich viele Prominente eher bedeckt halten, wenn es um ihr Geld geht, ist Pietro Lombardi in diesem Punkt sehr ehrlich. Und so lieben ihn auch seine Fans und Follower und bleiben ihm treu. In einer letzten Q&A-Runde auf Instagram verrät er, dass er eine halbe Million ausgegeben hat.

Pietro Lombardi bezeichnet das heute als dummen Fehler. In diesem Zusammenhang gibt er auch zu, dass er an einem Tag Tausende Euro verdient hat, die ein paar Tage später wieder weg waren. Er war es einfach nicht gewohnt, so viel Geld in der Hand zu halten. Das können wahrscheinlich viele nachvollziehen.

Lesen Sie auch
Ab 3.000 Euro Gehalt gilt man als wohlhabend in Deutschland

Eine halbe Million ausgegeben – Pietro Lombardi macht Fehler

Pietro Lombardi hat auch 500.000 Euro kassiert, als er 2011 DSDS gewonnen hat. Doch nicht nur dieser Gewinn, sondern auch gut platzierte Hits machten ihn schnell zum Topverdiener. Gleichzeitig schaffte er es, innerhalb kürzester Zeit eine halbe Million Euro auszugeben, was damals nicht länger als neun Monate dauerte. 500.000 Euro auszugeben, war für Pietro Lombardi also kein Problem. Heute muss er zugeben, dass er dadurch viel Geld verloren hat.

Doch das Blatt hat sich inzwischen komplett gewendet. Auch seine Verlobte Laura Maria war in der Vergangenheit dafür bekannt, sehr vernünftig mit Geld umzugehen und es nicht leichtfertig aus dem Fenster zu werfen. In dieser Zeit haben sie in Immobilien investiert und Pietro Lombardi hat in diesem Punkt wohl viel gelernt und wird nicht mehr so halbherzig mit seinen Finanzen umgehen.