Vollbesetzt! Linienbus-Fahrer verliert sein Bewusstsein in Baden-Württemberg

Symbolbild

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Fahrgäste eines Linienbusses in Stuttgart haben dem Fahrer bei einem medizinischen Notfall geholfen und den rollenden Bus gestoppt.


Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, verlor der 56-Jährige am Vorabend an einer Haltestelle das Bewusstsein.

Mehrere Fahrgäste erkannten die Situation, da der Fahrer die Türen nicht öffnete und der Bus langsam zu rollen begann.

Sie hielten das Fahrzeug an, öffneten die Türen und leisteten gemeinsam mit einem Mitarbeiter eines nahe gelegenen Krankenhauses Erste Hilfe, bis der Notarzt kam. Der 56-Jährige kam anschließend ins Krankenhaus.