Schausteller verzweifelt: Weihnachtsmarkt-Absagen in Baden-Württemberg

Weihnachtsmarkt mit Bude
Symbolbild © istockphoto/AMzPhoto

Trotz Corona sollten viele Weihnachtsmärkte in Baden-Württemberg stattfinden. Unter Auflagen und Einhaltung von strengen Regeln sollten diese ermöglicht werden. Doch jetzt stehen die Märkte vor dem Aus.

Weihnachtsmärkten in Baden-Württemberg drohen nun auch Absagen. Dabei hatten viele schon ihre Stände aufgebaut und die Waren eingeräumt. Jetzt könnte alles wieder verschwinden. Aufgrund steigender Infektionen sind die Weihnachtsmärkte in Baden-Württemberg bedroht.

Weihnachtsmarkt und Corona

Wie im letzten Jahr ist auch in diesem Jahr die Weihnachtsvorfreude von Corona-Nachrichten geprägt. Bis vor Kurzem freuten sich viele noch auf die anstehenden Weihnachtsmärkte in den Regionen. In einigen Teilen Deutschlands mussten die Budenbesitzer ihre Stände wieder abbauen. Aufgrund der hohen Corona-Infektionszahlen finden dort keine Märkte statt. Dies ist auch für Baden-Württemberg denkbar.

Lesen Sie auch
Nicht füttern: Wildtier breitet sich weiter aus in Baden-Württemberg

Eine schöne Ablenkung für alle wären die Weihnachtsmärkte ohnehin nicht. Denn nicht alle kommen in den Genuss des Weihnachtsmarktbesuches. Aufgrund der 2G-Regel sind auf dem Gelände nur Geimpfte und Genese erlaubt. Die Zahlen der Corona-Infektionen steigen immer weiter an. Somit verschärft sich die Lage jeden Tag. Landesweite Absagen an Märkten sind durchaus denkbar.

Viele Budenbesitzer bereits weg

Der Weihnachtsmarkt in Stuttgart hatte in den letzten Wochen massive Rückschläge hinnehmen müssen. Budenbesitzer hatten ihre Teilnahme am Weihnachtsmarkt abgesagt. Tatsächlich ist aber Stuttgart nur ein Beispiel. In anderen Städten haben die Weihnachtsmärkte sogar schon geöffnet.

In Heidelberg läuten bereits die Weihnachtsglocken. Trotz angespannter Lage. Derzeit ist jedoch sehr unsicher, ob der Markt wirklich bis Weihnachten geöffnet bleiben kann. Die Infektionszahlen steigen im ganzen Land. So könnte dies auch dazu führen, dass bereits laufende Weihnachtsmärkte gestoppt und beendet werden müssen.

Lesen Sie auch
Zoo erhält Corona-Zuschuss von 7,5 Millionen in Baden-Württemberg

Ausgangssperren und Verbote in Baden-Württemberg

In einigen Teilen Baden-Württembergs gibt es bereits Ausgangssperren für Ungeimpfte. Generell betrachten Verantwortliche die steigenden Infektionszahlen mit sorgendem Blick. In vielen Regionen könnte ein komplettes Verbot von Weihnachtsmärkten durchaus in Betracht gezogen werden.

Das Sozialministerium wägt jedoch aktuell noch ab, ob es ein konkretes Verbot der Weihnachtsmärkte für ganz Baden-Württemberg geben wird.