Ergebnis schockiert: Fahrer lässt einen Monat seinen Tesla stehen

Tesla Model Y
@ Tesla

Einen Monat lang das Fahrzeug stehen lassen, das kommt für viele nicht infrage. Ein Tesla blieb nun in einer Garage stehe und das Ergebnis ist wirklich erschreckend.

Einen Monat einen Tesla in der Garage stehen lassen. Das Ergebnis ist nicht nur erschreckend, sondern auch überaus ekelhaft.

Der Albtraum wurde wahr

Ein Autofahrer hat einen wahren Albtraum erlebt. Er parkte sein Fahrzeug in einer Tiefgarage und fand dann sein Auto in einem absoluten Horror-Zustand wieder auf. Das Tesla Model S war brandneu und was er dann fand, war erschreckend.

Der Mann stellte das Auto in einer türkischen Tiefgarage ab. Einen Monat lang parkte der Neuwagen dort. Als der Besitzer sein Fahrzeug holen wollte, konnte er seinen Augen kaum trauen. Dazu ist ein Video in einem Reddit-Forum geteilt worden.

Lesen Sie auch
Erste Bahnen drehen die Heizungen ab in Baden-Württemberg

Die Aufnahmen sind schockierend

Auf dem Video zu sehen ist ein Fahrzeug, dessen Innenraum überaus ekelhaft und widerlich ist. Dabei soll es sich wirklich um einen Neuwagen handeln. Die Sitzbänke, das Lenkrad, der gesamte Innenraum sind mit Schimmel überzogen.

Offenbar handelt es sich nicht um ein Tesla-Problem. Generell soll das wohl jedem Autobesitzer passieren können. Das Problem liegt nämlich, laut Reddit-Usern, ganz woanders. Der Grund für den Schimmel ist, dass es zu viel Feuchtigkeit gibt.

Schimmelnder Innenraum

Das Fahrzeug schimmelte im Inneren, weil augenscheinlich zu viel Feuchtigkeit in das Fahrzeuginnere gelangt war. Möglicherweise könnte aber tatsächlich eine unzureichende Abdichtung des Model S Schuld daran sein.

Lesen Sie auch
Erste Bahnen drehen die Heizungen ab in Baden-Württemberg

Neben dem Model S soll es auch beim Tesla Model 3 immer wieder zu Lecks in der Abdichtung kommen. Grundsätzlich sollte ein Fahrzeuginneres allerdings immer ohne Feuchtigkeit sein. Auch von Außen darf sie nicht eindringen.