Im Vollsuff! Auto brettert über Kreisverkehr bei Karlsruhe

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Einen Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro verursachte am Donnerstagabend ein alkoholisierter Autofahrer bei Östringen, indem er an einem Kreisverkehr geradeaus fuhr.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr der 37-jährige Fahrer eines Chryslers gegen 22:15 Uhr die Bundesstraße B292 von Bad Schönborn kommend in Richtung Östringen.


Kurz vor dem Ortseingang fuhr der Mann vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung geradeaus über den dortigen Kreisverkehr und beschädigte dabei ein Verkehrszeichen sowie die Bepflanzung. Sein Fahrzeug wurde ebenfalls erheblich beschädigt.

Zeugen wurden aufgrund der lauten Unfallgeräusche auf das Geschehen aufmerksam und verständigten die Polizei. Die alarmierten Beamten konnten den unfallbeschädigten Wagen kurz darauf auf einem wenige hundert Meter von der Unfallstelle entfernten Parkplatz eines Supermarktes ausfindig machen. Der 37-Jährige befand sich dabei noch im Fahrzeug.

Bereits bei der Kontaktaufnahme mit dem 37-Jährigen schlug den Beamten deutlicher Alkoholgeruch entgegen. Ein Alkoholtest ergab bei dem Mann schließlich einen Wert von über 1,6 Promille, woraufhin die Polizisten eine Blutentnahme anordneten und den Führerschein des 37-Jährigen sicherstellten.