Straßenbahn kracht heftig in Auto – Mehrere Verletzte in Karlsruhe!

Originalbild: Fabian Geier/einsatzreport24

Karlsruhe – Bei einem Zusammenstoß zwischen einer Straßenbahn und einem VW Caddy wurden am Mittwochnachmittag am Karlsruher Oststadt-Kreisel insgesamt 3 Personen verletzt.

Gegen 14.35 Uhr, so die Polizei in einer ersten Meldung, kollidierte ein aus der Wolfartsweierer Straße kommender VW Caddy am Bahnübergang zur Kreuzung Ludwig-Erhardt-Alle beim dortigen Kreisel, mit einer anfahrenden Straßenbahn.

Die Straßenbahn rammte den VW Caddy an der Seite, sodass die Schiebtür herausgerissen und der Wagen zur Seite geschleudert wurde.

Der Straßenbahnfahrer und die beiden Insassen im VW Caddy wurden leicht verletzt, erlitten einen Schock, mussten allerdings nicht in ein Krankenhaus verbracht werden. Auch alle Fahrgäste blieben unverletzt. Die Strecke war etwa 1 Stunde lang für den Bahnverkehr einseitig gesperrt.

Lesen Sie auch
Ersten Urlaubsländer bringen 3G zurück - "Corona kommt wieder"

Der VW Caddy musste abgeschleppt werden. Auch die Straßenbahn wurde an der Front erheblich beschädigt. Die Polizei war zur Unfallaufnahme mit mehreren Streifenwagen im Einsatz. Es kam zu kleineren Verkehrsbehinderungen im Straßenverkehr.