„Quält uns nicht länger“: Hunderte demonstrieren bei Karlsruhe auf Straße

Symbolbild Foto: Christina Häußler / ER24

Karlsruhe Insider: OB nimmt gerne Fragen zu diesem Thema entgegen.  

In Gaggenau haben bis zu 200 Leute gegen die Corona-Teststrategie der Elterngemeinschaft „Gesunde Luft für Murgtal-Kinder“ demonstriert. Dem dortigen Oberbürgermeister übergaben sie einen Fragenkatalog. Dennoch ging es nicht immer ohne die Floskeln der Querdenker zu.

Auf den Plakaten waren unterschiedliche Sprüche wie „Quält uns nicht länger“, Frische Luft für frische Kinder“ oder auch „Mama, ich friere so in der Klasse.

Die Demonstranten hatten sich vor der Jahnhalle in Gaggenau versammelt und gegen die Teststrategie der Stadt demonstriert. In den Schulen in Gaggenau herrscht nach wie vor Maskenpflicht.

Die Demonstration war von der bis dahin unbekannten Elterngemeinschaft „Frische Luft für frische Kinder“ angemeldet worden. Hinter der Elterngemeinschaft steht die Gaggenauerin Sara Wörner. Gemeinsam mit Eduard Meßmer organisierte sie diese und auch andere Corona-Proteste in der Region.

Lesen Sie auch
Traumländer: Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden hat 20 neue Reiseziele

Mit einem Fragenkatalog hat sich die Gemeinschaft an den Oberbürgermeister Christof Florus gewandt und wartet bis heute auf dessen Antwort. Sie selbst nannte dabei nicht ihren Namen, weil sie damit sich und ihre Kinder schützen wolle.

Man sei weder rechts noch links, sondern nur Selbstdenker mit gesundem Menschenverstand und möchte die Meinungsfreiheit ausüben.