Laut Bericht: Tesla plant Massenentlassung und Einstellungsstopp

Ein Tesla-Werk von außen
Symbolbild © istockphoto/Sundry Photography

Tesla plant laut einem Bericht Massenentlassungen und Einstellungsstopps. Das sind keine guten Nachrichten für die Beschäftigten. Und das auch noch direkt zum Jahresende. Laut Informationen sollen die Entlassungen schon im ersten Quartal 2023 anstehen.

Der E-Autobauer Tesla will einen Einstellungsstopp verhängt haben und soll auch Massenentlassungen vorsehen. Diese sollen im ersten Quartal 2023 stattfinden. Das geht aus einem Bericht hervor.

Zieht Tesla die Reißleine?

Massenentlassung und Einstellungsstopp sind Begriffe, die üblicherweise keine allzu positiven Assoziationen zulassen. Laut einem Bericht sollen aber genau diese beiden Maßnahmen jetzt auf die Belegschaft des E-Autobauers zukommen. Offenbar kehrt derzeit keine Ruhe bei Tesla ein.

Lesen Sie auch
Ärger: Immer mehr Tesla-Besitzer bekommen ihr E-Auto nicht los

Erst vor wenigen Monaten haben die Mitarbeiter im deutschen Tesla-Werk in Berlin Grünheide darüber geklagt, dass die Arbeitsbedingungen schwierig und einer „knallharten Ausbeutung“ gleichkämen. Zudem eskaliert Tesla-Boss und Twitter-Eigentümer Elon Musk regelmäßig auf der Plattform Twitter.

Ist der Ruf futsch?

Die Eskapaden von Musk sollen außerdem auch dem Ruf des E-Autobauers geschadet haben. Längst ist Musk nicht mehr völlig unumstritten. Er muss immer wieder viel Kritik von allen Seiten einstecken. Dabei hatte er sehr große Pläne mit dem Unternehmen. Er wollte Tesla zum „wertvollsten Unternehmen der Welt“ machen.

Trotz guter Absatzzahlen im Jahr 2022 konnten die Erwartungen bei Tesla nicht erfüllt werden. Daher sieht sich der Konzern wohl gezwungen, Anpassungen vorzunehmen. Das Fachmagazin Electrek berichtet nun darüber. Ein vorübergehender Einstellungsstopp soll aktuell verhängt worden sein.

Lesen Sie auch
Datum offiziell: Deutschland-Ticket kommt - "günstiger reisen"

Entlassungen drohen in 2023

Offenbar soll es erneut Entlassungen geben. Diese seien für das erste Quartal 2023 angekündigt. Also in den Monaten Januar, Februar und März. Dabei sollen angeblich 10.000 Stellen gestrichen werden.

Bislang ist nicht bekannt, welche Bereiche es bei Tesla treffen wird und welche Mitarbeiter den Betrieb verlassen werden müssen. Im Jahr 2021 waren bei Tesla bereits 100.000 Menschen beschäftigt, wie das Unternehmen angab. Das soll sich jetzt ändern.