10 Meter lang: Gefährliche Gegenstände aus dem Neckar geborgen!

Symbolbild Foto: Fabian Strauch/dpa

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Zwei schwere und für die Schifffahrt gefährliche Kunststoffrohre sind am Freitag im Neckar gefunden und geborgen worden.

Passanten und ein Sportbootfahrer zogen die fünf und zehn Meter langen Rohre an das Ufer, wie die Polizei mitteilte. Die Feuerwehr und die Bereitschaft des Wasser- und Schifffahrtsamtes entsorgten die Gegenstände.


Die Wasserschutzpolizei hat Ermittlungen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Schiffsverkehr eingeleitet. Die Rohre stammten von einer Baustelle und wurden vermutlich
mutwillig ins Wasser gestoßen.

Lesen Sie auch
Grundschulkinder werden von Masken in den Schulpausen befreit