Brutale Messer-Attacke in Karlsruhe: Afghanen sollen auf 19-jährigen eingestochen haben

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Ein 19-Jähriger gibt an, er sei am Samstag gegen 1.30 Uhr an der Haltestelle „Friedrich-Realschule“ von vier afghanischen Männern angegriffen worden.

Eine Person habe ihn dann im Bauchbereich mit einem Messer verletzt.

Der stark alkoholisierte junge Mann wurde mit einer nicht lebensgefährlichen Stichverletzung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Ermittlungen dauern an. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Durlach, Telefon 0721 49070, erbeten.

>>> DU BIST BEI FACEBOOK? ABONNIERE KA-INSIDER UND AKTIVIERE „ALS ERSTES ANZEIGEN“ UM AUF DEM NEUESTEN STAND ZU BLEIBEN.

Lesen Sie auch
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt weiter in Baden-Württemberg