Junge baut Achterbahn im Garten: Jetzt trifft er sein Idol!

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Der 14 Jahre alte Simon Schneider aus Straubenhardt hat im Garten seiner Eltern eine 12 Meter lange Achterbahn gebaut und damit in den letzten Monaten auch das Aufsehen der Nachbarschaft an sich gezogen.


Vor drei Jahren fing Simon Schneider damit an, den Garten seiner Eltern auszumessen. Als gerade eine neue Waschmaschine ins Haus kam, nahm er sich die nicht mehr benötigte Holzverpackung und fing an, sich eine Achterbahn aus Holz zu bauen.

HIER EIN VIDEO:

Jetzt wurde dem Jungen eine besondere Ehre zuteil: Er wurde vom Inhaber des Europaparks, Roland Mack, eingeladen, einmal nach Rust zu kommen und dort auch hinter die Kulissen zu schauen.

Lesen Sie auch
Bekannter Unternehmer und Multimillionär kritisiert Daimler scharf

Simon verbrachte mit seinen Eltern eine Nacht im „Bell Rock Hotel“ und durfte den stellvertretenden Leiter der Konstruktionsabteilung, Florian Frey, mit seinen Fragen löchern. Simon war fasziniert von der Technik der Achterbahn.

Mit dem Leiter des Parks, Roland Mack, durfte Simon die ersten Runden im neuen „Blue Fire Megacoaster“ drehen. Irgendwann möchte Florian seine erste große Achterbahn bauen.