„Blutungen“: Neue Corona-Impf-Nebenwirkungen aufgetaucht

Eine Frau mit Maske wird gegen Covid 19 geimpft.
Symbolbild © istockphoto/AndreyPopov

Bei der Corona-Impfung kann es zu einer neuen, heftigen Nebenwirkung kommen, wie jetzt bekannt gegeben wurde.

Jetzt wurden neue Nebenwirkungen bekannt, die durch eine Corona-Impfung ausgelöst werden können. Diese können anscheinend zu heftigen Blutungen führen.

Diese neue Nebenwirkung kann auftreten

Nebenwirkungen sind stets unangenehm und ein Risiko, dass bei jeder Impfung auftreten kann. Doch jetzt gibt es offenbar neue Nebenwirkungen, die in Verbindung zur Corona-Impfung stehen sollen.

Tatsächlich soll die Impfung nämlich Auswirkungen haben, die Frauen betreffen. Denn nach der Impfung könnte es zu heftigen Blutungen kommen. Die Nebenwirkung soll sogar von der EU-Arzneimittelbehörde EMA in die Beschreibungen aufgenommen werden.

Lesen Sie auch
Genervte Autofahrer zerren wieder Klimaaktivisten von Straße

Das erwartet Frauen nach der Impfung

Unter Umständen kann die Impfung gegen das Coronavirus dazu führen, dass die Regelblutung deutlich stärker ausfällt als es sonst der Fall ist. Die teils sehr heftigen Blutungen sollen sogar in die Beschreibung der Nebenwirkungen aufgenommen werden.

Die EU-Arzneimittelbehörde EMA möchte diese nämlich für die Impfstoffe von Biontech und Moderna, die gegen das Coronavirus verabreicht werden, in die zugehörigen Beschreibungen aufnehmen.

Diese Nebenwirkungen sind möglich

Frauen haben berichtet, dass sich ihre Monatsblutung nach der Impfung verändert habe. So soll sie stärker und intensiver ausgefallen sein. Diese Beobachtungen seien aber nur von kurzer Dauer, sodass sich die Nebenwirkung nicht permanent zeigt.

Lesen Sie auch
Neu eingeführt: Wer E-Scooter falsch parkt, muss Strafe zahlen

Auf die Fruchtbarkeit soll die Impfung keine Auswirkung haben, so der aktuelle Stand. Die Beschwerden sollen jedoch, so Experten, im Zusammenhang mit einer kürzlich erhaltenen Impfung gegen das Coronavirus stehen.