Corona-Alarmstufe: Karlsruher Kliniken fordern Total-Lockdown!

Symbolbild © ISTOCKPHOTO - Foto: Taechit Taechamanodom

Karlsruhe-Insider: Karlsruher Kliniken wollen totalen Lockdown.

 

Die Karlsruher Kliniken verlangen Handlungen.

Die Lage der Karlsruher Kliniken wird immer dramatischer. Auf den Intensivstationen wird es voller und voller. Bald gibt es fast keine Intensivbetten für andere Kranke, beispielsweise mit Herzinfarkt.

Auf den Intensivstationen müssen immer mehr Covid-19-Patienten beatmet werden. Auch die Krankenhäuser in der Umgebung schlagen langsam Alarm, weil eben die Lage immer dramatischer wird.

Aus diesem Grunde fordern die Kliniken den totalen Lockdown und verlangen von der Politik endgültige Reaktionen, um den Notstand in den Krankenhäusern noch zu verringern.

Die Auswirkungen für einen totalen Lockdown wird man ohnehin erst in der Mitte des Winters erleben. Auch die Bürger werden zum Handeln aufgefordert, indem sie sich auch für die Kliniken und den totalen Lockdown einsetzen.

Lesen Sie auch
"Dreistigkeit": Dutzende Falschparker in Fußgängerzone erwischt

Der totale Lockdown müsse aber unbedingt noch vor Weihnachten verhängt werden, sonst sehen die Kliniken für Karlsruhe bald schwarz.

Zum Glück gibt es ab Samstag, den 12. Dezember bereits Ausgangsbeschränkungen.