Corona-Panik: Supermärkte reagieren auf Hamsterkäufer in Baden-Württemberg

Symbolbild Foto: Marco Friedrich / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Nachdem Supermärkte nun auch Sonntags öffnen dürfen, wurden flächendeckend hohe Sicherheitsvorkehrungen und entsprechende Vorschriften eingerichtet.


So wurden beim Supermarkt der Kette REWE, sowie beim Toom-Baumarkt in Wiesloch, vorbildlich gehandelt. Eine große Hinweistafeln am Eingang beschreibt, welche Waren nur noch in bestimmten Mengen abgegeben werden, bzw eingekauft werden dürfen.

An der Kasse sind zudem Abstands-Markierungen eingezeichnet und ebenfalls eine hohe Glasfront zum Kassier an der Kasse eingerichtet. Die Durchgänge sind ebenfalls mit Flatterband abgezeichnet.

Viele Regale sind durch Hamsterkäufe jedoch bereits leer, obwohl mehrfach seitens der Regierung zugesichert wurde dass es keine Lebensmittelknappheit geben wird.