Eltern, die schnell Antrag stellen, bekommen 100 Euro mehr im Monat

Schwangere Frau mit Kindergeld
Symbolbild © istockphoto/Rostislav_Sedlacek

Wenn Eltern schnell einen Antrag stellen, können sie jeden Monat über 100 Euro mehr erhalten: Und zwar pro Kind.

Eltern werden für ihre Kindererziehung belohnt. Dazu müssen sie einen Antrag stellen und erhalten dann mehr als 100 Euro zusätzlich.

Mehr Geld jeden Monat

Das klingt für viele sicherlich wie Musik in den Ohren. Dabei kann jeder, der Kinder bekommen hat, von der Neuerung profitieren. Alles, was dazu nötig ist, ist lediglich den richtigen Antrag zu stellen und bei der passenden Stelle einzureichen.

Im Laufe des Lebens erhalten die Bürger in Deutschland regelmäßig Post von der Deutschen Rentenversicherung (DRV). Darin steht, welchen aktuellen Status ihre Rente hat und wie viel sie, laut dem derzeitigen Stand, an Rente erhalten würden.

Lesen Sie auch
1.300 Euro die Nacht: Hotels ziehen Preise an - Gäste sind wütend

Diesen Antrag kennen nur wenige

Wer aber Kinder bekommen hat, der kann bei der Deutschen Rentenversicherung (DRV) einen speziellen Antrag stellen. Denn Eltern bekommen die Erziehungszeiten angerechnet. Der Staat belohnt die Eltern mit über 100 Euro extra im Monat.

Das Formular V0800 sollte dazu ausgefüllt und an die Deutsche Rentenversicherung geschickt werden. Selbst wenn man arbeitstätig war, bekommt man je Kind einen Extrabonus als Rente ausbezahlt.

Das ist der Antrag

Der Antrag V0800 ist der „Antrag auf Feststellung von Kindererziehungszeiten / Berücksichtigungszeiten wegen Kindererziehung“. Durch ihn kann man als Eltern seine Rentenpunkte erhöhen.

Für ein Kind erhalten die Rentenbezieher so später derzeit 108 Euro extra. Für 2 gibt es 216 Euro, für 3 erhalten die Eltern 324 Euro und für 4 Kinder gibt es 432 Euro extra, jeden Monat. Der Antrag muss vor dem Renteneintritt gestellt und bei der DRV eingereicht sein.