Eskalation in Karlsruhe: Messerangriff und Polizisten verletzt!

Symbolbild © ISTOCKPHOTO - Foto: Ja'Crispy

Karlsruhe (ots) – Am Mittwochabend geriet ein Paar aus Daxlanden in der gemeinsamen Wohnung in Streit, wobei die 41-jährige Frau ihren 39-jährigen Lebensgefährten mit einem Küchenmesser verletzte.

Später trat sie einer Polizeibeamtin in den Bauch und musste in einer Gewahrsamszelle untergebracht werden.


Nachdem die Beschuldigte und ihr Freund schon seit den Nachmittagsstunden erhebliche Mengen Alkohol getrunken hatten, eskalierte gegen 19.20 Uhr ein Streit zwischen den beiden. Die 41-Jährige griff nach einem Küchenmesser und fügte ihrem Lebensgefährten Schnittwunden an Unterarm und Hals zu. Der 39-Jährige floh aus der gemeinsamen Wohnung in der Krämerstraße und bat einen Passanten, die Polizei zu verständigen.

Wenig später nahmen die hinzugeeilten Polizeibeamten die Tatverdächtige unter Einsatz eines Schutzschildes beim Verlassen ihrer Wohnung vorläufig fest. Anschließend wurde sie in eine Gewahrsamseinrichtung gebracht, wo die 41-Jährige einer Polizistin in den Bauch trat. Dank ihrer Schutzweste erlitt die Beamtin dabei keine Verletzungen. Während der Einsatzmaßnahmen beleidigte die Frau die Beamten fortwährend und aufs Übelste.

Die Beschuldigte muss nun mit einem Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Beleidigung rechnen.