Betrunkener Fahrer auf Verwüstungstour durch Karlsruhe!

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Ein 19 Jahre alter verursachte am frühen Donnerstagmorgen aufgrund seiner Alkoholisierung einen Verkehrsunfall und flüchtete beim Eintreffen der Polizeibeamten.

Wie Ermittlungen ergaben, fuhr der Pkw-Lenker im Auto seines Vaters mit drei weiteren Freunden in den Kreisverkehr in der Yorckstraße ein.

Alkoholbedingt sowie durch überhöhte Geschwindigkeit geriet der junge Fahrer von der Fahrbahn ab und fuhr mehrere Meter über den dortigen Grünstreifen. Durch das Gegenlenken streifte der schwarze BMW eine gegenüberliegende Straßenlaterne und wurde in die Weinbrennerstraße abgewiesen. Dort prallte er zunächst gegen ein abgestelltes Damenfahrrad.

Schließlich endete die Fahrt durch einen platten Vorderreifens  an einer Begrenzungsmauer.

Beim Eintreffen der Polizei flüchtete der 19-jährige Autofahrer. Im Rahmen der Verfolgung konnte der Fahrer widerstandslos festgenommen werden. Ein Alkoholtest ergab bei dem jungen Mann einen Wert von 1,72 Promille. Er wurde zur Blutprobe auf das zuständige Polizeirevier verbracht. Der Führerschein wurde einbehalten.