Frau will freundlich beim Einsteigen helfen, doch dann passiert das schlimme

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Am Samstagmittag wollte eine 80-Jährige Dame mit dem Zug von Karlsruhe nach Nürnberg fahren. Eine zunächst scheinbar freundliche Frau bot ihr Hilfe an, um den Koffer der älteren Dame in den Zug zu heben.

Komisch wurde es erst, als die Unbekannte den Koffer zunächst nicht loslassen wollte. Als die Frau ihn schließlich freigab und die 80-Jährige Dame den Koffer im Zug verstaut hatte, bemerkte sie ihre offene Handtasche und die fehlende Geldbörse.

Die anfangs nette Frau war eine Taschendiebin und nutzte den Vorwand der freundlichen Hilfe, um an die Geldbörse der älteren Dame zu kommen. Die unbekannte Frau war zu diesem Zeitpunkt schon geflüchtet. Die Geldbörse konnte vor dem Zug aufgefunden werden, es fehlte jedoch das Bargeld.

Lesen Sie auch
Anstürme: 200.000 Reisende im Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden erwartet

Die Unbekannte wird beschrieben als etwa 50-Jährige mit südosteuropäischem Aussehen. Sie ist etwa 150 cm groß und dick. Aufgefallen ist der Geschädigten zudem ein graues Umhängetuch. Hinweise, die zur Identifizierung der Taschendiebin führen, nimmt die Bundespolizei im Hauptbahnhof Karlsruhe entgegen.