Unter Voraussetzungen: Frisöre dürfen wieder öffnen in Baden-Württemberg

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Die Zeit der zwangsweise langen Haare ist vorbei. Endlich dürfen die Frisöre in Baden-Württemberg ab Montag wieder öffnen.

Es müssen allerdings einige Sicherheitsregeln beachtet werden. So müssen sich die Kunden zunächst per Telefon oder Computer anmelden, damit sie einen Termin bekommen. Dabei müssen Sonderwünsche wie färben etc. bereits im Vorfeld abgeklärt werden.


Sowohl Kunden als auch das Personal müssen Schutzmasken tragen. Den Kunden müssen bereits beim Betreten des Salons Desinfektionsmittel gestellt werden.

Haare waschen muss unbedingt gemacht werden, auf das Föhnen muss derzeit noch verzichtet werden. Nach Beendigung der Dienstleistung müssen Frisierstuhl und Werkzeuge gereinigt werden.

Nach den neuen Richtlinien müssen die Umhänge nach jedem Kunden gewaschen werden. Die Frisöre sind gehalten, bei den Besucherplätzen den Mindestabstand zu wahren.

Lesen Sie auch
500er Inzidenz erreicht: Leere Supermärkte und Millionen in Quarantäne

Durch das gezwungene Haarewaschen wird der Frisörbesuch leider etwas teurer.